Darf die Agentur für Arbeit beim ehemaligen Arbeitgeber den Kündigungsgrund erfragen?

1 Antwort

Hallo,

 

ja die Agentur für Arbeit darf den Arbeitgeber befragen. Durch die Arbeitsbescheinigung gibt der AG auchan, wer gekündigt hat.

Bankdaten übers WhatsApp

Völlig unüberlegt habe ich ein Bild mit meinen Bank-Konto-Daten und meinem Namen drauf übers WhatsApp verschickt, da per MMS gerade nicht ging und ich es eilig hatte und an dem Moment gar nicht nachgedacht habe. Sollte ich nun schnellstmöglichst meine Konto-Nummer ändern lassen oder besteht da keine besondere Gefahr? Mir ist es egal, ob Konto von NSA o.ä. ausspioniert wird, ich habe nichts zu verbergen. Mir ist es auch egal, ob es zu Werbezwecke ausspioniert wird. Das einzige, was mich interessiert, ist, ob jetzt das Risiko höher als sonst ist (wenn man Internet und z.B. Online-Shopping nutzt, gibt es auch immer ein gewisses Risiko) dass irgendjemand Betrug mit meinem Namen begeht oder mein Konto leer räumt oder Einkäufe mit diesem Konto tätigt.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Arbeitslosengeld 1 Auszahlung: Wann kommt das Geld für März 2018?

Weiß jemand wann das Alg 1 für März 18 kommt? Ich bekomme es das erste mal jetzt u kenn mich null aus. Danke schonmal.

...zur Frage

Ex-Arbeitgeber Schadenersatzpflichtig?

Hallo, folgendes Problem:

A hat seine Führungsposition beim Arbeitgeber zum 31.03. gekündigt und sich selbständig gemacht. Der Arbeitgeber hat eine sehr schlechte Pressedarstellung in der Öffentlichkeit, da der Vorstand des Unternehmens massivst wegen unklarem und sehr fragwürdigen Geschäftsgebaren unter Kritik steht.

Nun hat A am 21.5. festgestellt, dass sein ehemaliger Arbeitgeber weiterhin auf seiner Homepage damit wirbt, dass A als Führungskraft bei ihm arbeiten würde. Inklusive dem Foto von A und dessen ehemaliger Telefonnummer und Mailadresse beim Arbeitgeber.

Angesichts der sehr schlechten Presse über das Unternehmen ist A besorgt, dass dies negative Auswirkungen auf seine Selbständigkeit haben könnte. Ganz unabhängig davon, dass es kein guter Stil ist, mit ehemaligen Arbeitnehmern so zu werben, als wären sie noch aktiv.

- Hätte A anrecht auf Schadenersatz, weil der ehemalige Arbeitgeber die Daten nicht enfernt hat?

- wenn A sich an einen Anwalt wenden würde, müsste der ehemalige Arbeitgeber für die Kosten aufkommen?

...zur Frage

Kündigungsgrund: Anruf vom Headhunter?

Wenn mich ein Headhunter bei der Arbeit anruft, mich nach meiner Privatnummer fragt und ich ihm diese gebe. Ist das ein Kündigungsgrund, wenn's der Arbeitgeber mitkriegt?

...zur Frage

Anspruchsübergang- Brief vom Arbeitsamt?

Hallo, heute erhielt ich ein Anschreiben von der Agentur für Arbeit. Ich erhalte Arbeitslosengeld 1.

Nun steht darauf, dass ich für den Zeitraum für den ich ALG 1 beziehe, keine Ansprüche aus meinem ehemaligen Arbeitsverhältnis verfügen darf.

Mein ehemaliger Arbeitgeber musste mir noch mein Lohn von Juli noch nachzahlen. Mein Lohn wurde nun diesen Monat ausgezahlt, nachdem mein Anwalt richtig Druck ausgeübt hat. Mein Chef hat nachgelassen und hat mir endgültig mein Lohn ausgezahlt.

Was passiert jetzt?Werde ich mein ALG 1 für diesen Monat nicht erhalten. ? Es ist doch mein Lohn vom Juli gewesen.

...zur Frage

Erfahrungen mit dem Job 'Berufsberater' bzw. 'Fallmanager' in der Agentur für Arbeit

Hallo,

Ich habe eine Zusage für ein duales Studium 'beschäftigungsorientierte Beratung und Fallmanagement' bei der Agentur für Arbeit erhalten. Hat jemand Erfahrungen mit der Agentur für Arbeit als Arbeitgeber, dem Studiengang oder dem Beruf gemacht?

Vielen Dank im voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?