Darf Deutschland das?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die "Unterlagen" zur Geburt eines Kindes erhält man als Eltern in dem Krankenhaus, in dem das Kind geboren wurde. Mit denen geht man dann zum Standesamt (im KVR) und lässt das Kind eintragen und erhält eine Geburtsurkunde, auf der alles steht: Vater, Mutter (mit Geburtsnamen), Anschrift, wo und wann du geboren bist.

Kann mir das höchstens so erklären, dass deine Eltern eben nicht auf dem KVR waren, somit hättest du theoretisch die Staatsbürgerschaft deiner Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Der Staat wollte mir keine geben da ich keine deutsche bin.

Das ist kein Grund, eine deutsche Geburtsurkunde führt nicht zwangsläufig zur deutschen Staatsbügerschaft. Problematisch wird es aber, wenn die Eltern nicht identifiziert werden können. Sie brauchen die Geburtsurkunde auch um bei ihren Heimatland einen Pass beantragen zu können.

Darf Deutschland das?

Das entscheidet im Zweifel das Verwaltungsgericht. D.h. es muß beim Standesamt eine Geburtsurkunde beantragt werden und falls diese das ablehnt, beim Verwaltungsgericht geklagt werden.

Vielleicht sind hier ja Anwälte aktiv

Es ist möglich über die Beratungshilfe einen Rechtsbeistand einzuschlaten, wenn Sie sich keinen eigenen Rechtsanwalt leisten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du in Hamburg geboren wurdest, dann wurde -bei richtigem Verfahrensgang - Deine Geburt beim Standesamt gemeldet (dazu sind nicht nur die Eltern, sondern auch die Hebammen, die Geburtsklinik, etc. verpflichtet)

D.h. Deine Geburt müsste dort registriert sein. Damals wurde auch eine Geburtsurkunde ausgestellt. Wenn Du oder Deine Eltern die Geburtsurkunde nicht mehr haben, kannst Du auf dem zuständigen Standesamt in Hamburg eine Ersatz - Geburtsurkunde ausstellen lassen. Kostet ein paar Euro Verwaltungsgebühr.

Mit der neuen Geburtsurkunde kannst Du dann einen Ausweis  bzw. Deine Einbürgerung beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xipolis
03.08.2016, 00:03

Korrekt- Die Fragestellerin muss sich an das Standesamt wenden, welches für Ihren Geburtsort zuständig ist.

Und sie sollte auch mit den Eltern sprechen wo sie die Geburt angezeigt haben und welche Unterlagen sie daraufhin erhalten haben.

2

Ich denke, Deine Eltern sind nur geduldet, da sie falsche Herkunftsangaben gemacht haben. Haben sie Deine Geburt nicht beim Standesamt angemeldet, hast Du leider keinen Beweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liveistooshort
02.08.2016, 23:30

Hahahah wie kannst du so aus der Ferne soetwas behaupten ?

0
Kommentar von 4502012
02.08.2016, 23:53

Ja, eigentlich wandert man ja auch nicht Hochschwanger aus. Das macht es vielleicht auch noch unglaubwürdiger..

0

Am besten lässt du dich von einem Fachanwalt beraten. Er kann dir auch wirklich weiterhelfen. In bestimmten Fällen bekommst du auch die Anwaltskosten bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liveistooshort
02.08.2016, 23:32

Danke ich habe es schon bei vielen Anwälten und sogar bei der Presse versucht- vergeblich. Meine ganze Schule hat sogar für mich gestreikt. Keiner kann mir helfen..

0

Klar musst du eine Geburtsurkunde haben, wenn du hier geboren wurdest. Wer wenn nicht Dtl (also das KH, die Komune oder wer das sonst macht) soll dir denn eine Ausstellen können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liveistooshort
02.08.2016, 23:28

Das KH hat mir nur eine Bestätigung geschrieben das ich in diesem KH geboren bin. Aber das reicht dem Behörden nicht sie wollen das eine haben mit staatsiegel und alles..

0
Kommentar von BrascoC
02.08.2016, 23:32

Dann haben deine Eltern gg das Gesetz verstoßen, wenn sie deine Geburt nicht angegeben haben.

0
Kommentar von BrascoC
02.08.2016, 23:33

und dazu das Krankenhaus

0

In Deutschland geboren und keine Geburtsurkunde vorhanden klingt vollkommen unglaubwürdig.

Wie konnte es dazu kommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liveistooshort
02.08.2016, 23:35

Google mal : Abschiebung Anna und Melania ! Da wirst du meine Geschichte erfahren die ist zu lang um sie hier zu erklären !

0

Wenn Du hier geboren bist muss es Aufzeichnungen geben ,Krankenhaus, Hebamme, dies musst Du Dir beschaffen und damit zum Standesamt gehen ,so dass das mit der Geburtsurkunde nachgeholt hat.

Auch wer kein hat und nachweist die DT Staatsbürgerschaft zu haben ,bekommt einem Ausweis 

Wende Dich mal an den Petitionsauschuss dessen DT Bundestages.

Einfach mal DT Bundestag in Google eingeben und dann auf der Webseite auf online Petitionen gehen.

viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Nationalität haben Deine Eltern? Liegen deren Pässe vor?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liveistooshort
02.08.2016, 23:28

Ist das relevant ??

0
Kommentar von liveistooshort
02.08.2016, 23:31

Azerbejan und ihren Pass hat sie nichmehr

0
Kommentar von BrascoC
02.08.2016, 23:35

und lass mich raten. Ihr seid alle an einem 01. Januar geboren?

1

Auch wenn du in Deutschland geboren bist, musst du deswegen nicht unbedingt deutsche Staatsbürgerin sein. Ob das fair ist, ist eine andere Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liveistooshort
02.08.2016, 23:40

Das weiß ich und akzeptiere es. Jedoch könnten die mir trotzdem eine Geburtsurkunde geben oder ? Das bekommt jedes Kind (eigentlich) in Deutschland..

0

Wenn du Amwälte suchst bist du hier komplett falsch. Hier findest du höchstens Anwälte der Kuscheltiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?