Darf der Vorvermieter Auskünfte über einen Mieter erteilen?

4 Antworten

Da ich gerade wohnungssuchend bin, kann ich von der Mieterseite her bestätigen, dass es üblich ist. Sowohl private Hausverwaltungen als auch Genossenschaften erfragen eine Bewertung durch den Vorvermieter. Finde ich soweit nicht tragisch, sofern man nichts zu verbergen hat.

Mir stellt sich dabei die Frage, ob es irgendwo Vorlagen zur Bewertung gibt, da ich meinen privaten Vermieter auch um eine Bewertung bitten muss. Irgendwelche Ideen??

Warum soll das nicht erlaubt sein, soweit es zu keiner "üblen Nachrede" kommt. Negative Dinge sind also entsprechend zu formulieren!
Ich selbst habe eine Wohnung an zwei junge Damen vermieten wollen. Da ich nichts von Schufa und Nachspionieren halte, habe ich einfach die Mietverträge für diese Mieterinnen ausgefüllt. Da ich sowieso gerade an deren angegebenen Adresse vorbeifahren mußte, wollte ich sie dort einwerfen, fand aber keine Briefkasten mit ihren Namen. Deshalb habe ich im Haus gefragt. Die Damen waren dort unbekannt. Ich habe mir dann die Adresse des Vermieters geben lassen und den angerufen. Der druckste rum, dann kam es aber doch noch raus: Die Damen machten sich einen Spaß daraus, Wohnungen anzumieten, eine falsch Adresse anzugeben und nie einzuziehen oder irgendetwas zu zahlen. Der Vermieter hatte Pech und mehrer Monate Mietausfall. Durch Glück habe ich das früh genug herausbekommen und nur eine Monatsmiete verloren. Da der Beweis des Verluste vor Gericht in diesem Fall schwierig war (Erstvermietung nach Umbau), habe ich die Sache nicht weiter verfolgt. Ansonsten bin ich in so einem Fall der Meinung, dass nur volle Härte hilft (Rechtsanwalt und Gericht), allein um anständige Mieter auch anständig behandeln zu können! Soweit aus meiner Sicht.

Vermieter unterliegen keiner gesetztlichen Verschwiegenheitsverpflichtung. Und einen vom Vermieter vorgelegten Mietvertrag, der den Vermieter zum Stillschweigen über im Zusammenhang mit dem Mietvertrag und seiner Beendigung stehende Angelegenheiten verpflichtet, wirst Du auch kaum finden.

Das Datenschutzgesetzt findet nur auf Vermieter Anwendung, die Daten in Dateien erheben und sammeln. Das scheidet bei vermietern von einzelnen oder wenigen Wohnungen praktisch immer aus.

Neuen Mietvertrag erstellen, wenn Mieter Winterdienst bzw. Räumpflicht übernehmen sollen?

Ich bin Vermieter mehrerer Wohnungen und habe meine Mieter bisher von der Räumpflicht bzw. vom Winterdienst befreit. Diese Pflicht möchte ich aber jetzt auf die Mieter übertragen. Muss ich dafür extra neue Mietverträge aufsetzen für diese eine Klausel?

...zur Frage

Wohnungstromzähler Zuständigkeit Mieter oder Vermieter

Mein Vermieter ist bei Stromanbieter XY. Ich selbst bin Kunde bei XYZ. Wenn der Stromzähler defekt ist oder ersetzt werden muss, wer ist zuständig? Der Stromanbieter des Hauses (also der Vermieter) oder der Stromanbieter des Mieters?

...zur Frage

Darf ein Vermieter seine neuen Mieter nach einer Gehaltsabrechnung fragen?

...zur Frage

Welche Auskünfte darf ich als Vermieter von einem neuen Mieter einholen bzw. fordern?

Da ich sehr schlechte Erfahrungen mit Mietprellern / Mietnomaden gemacht habe, möchte ich bei neuen Mietern das Risiko so gering wie möglich halten. Welche Informationen, persönliche Auskünfte, darf ich als Vermieter von meinen vielleicht neuen Mietern einholen bzw. fordern und wo bekomme ich diese?

...zur Frage

Ist der Vermieter berechtigt den Wohnschlüssel eines Mieters zu verlangen?

Der Vermieter möchte bei Notfällen ein Schlüssel vom Mieter. Hat der Vermieter das Recht dazu, wenn nichts im Mietvertrag verankert ist.

...zur Frage

Vermieter mischt sich ein

Hallo zusammen,

meine Frau und ich ziehen in eine neue Wohnung. Der Mietvertrag beginnt in zwei Wochen. Der Vermieter mischt sich in alle möglichen Angelegenheiten ein, die unseren Umzug und teilweise unsere private Einrichtung betreffen.

Beispielsweise sagt er uns, wie wir unsere neu eingebaute Einbauküche abdichten sollen, dass wir im Badezimmer nicht bohren dürfen, usw. Das geht sogar so weit, dass er uns aufträgt regelmäßig die Solikonfugen an der Badewanne auf Schäden zu überprüfen, da wir bei einem Schaden die Kosten selbst tragen würden.

Meine Frage ist nun, wie weit darf er hier gehen? Hat er wirklich das Recht, uns vorzuschreiben, wie wir unsere Küche einzubauen haben etc.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?