Darf der Vermieter einen Teil der Kaution einbehalten, obwohl renoviert wurde?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Kaution ist u. a. für evtl. Nachzahlungen aus noch nicht fälligen Betriebskostenabrechnungen, verdeckte Mängel und Mietrückstände das.

Nach Mietende bzw. Wohnungsrückgabe hat der Vermieter bis 6 Monate Zeit um zu prüfen ob und welche Ansprüche noch bestehen.

Für evtl. Nachzahlungen aus BK-Abrechnungen darf der Vermieter einen Betrag in Höhe von 2 - 3 monatlichen Vorauszahlungen auch länger zurück behalten. Nämlich so lange bis die letzte Abrechnung erstellt ist. Das können im E-Fall bis knapp 23 Monate sein.

So die Rechtslage nach deutschem Mietrecht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf er das, solange ein Sicherungsbedürfnis besteht :-)

Etwa in Höhe erwartbarer Nachzahlungen "bis zu 12 Monate nach Ende des Anbrechnunsgzeitraums" deiner Betriebskosten.

Oder für Allmählichkeitsschäden oder Mängel, die er "bis zu sechs Monate nach Rückgabe der Mietsache" feststellen und beanspruchen darf, sofern nicht ausdrücklich Mietmängelfreiehit in einem Übergabeprotokoll unterzeichnet bescheinigt wäre.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So  lange Nebenkostenabrechnungen noch ausstehen oder andere Mängel nicht beglichen sind, kann er den Teil der Kaution noch behalten, der den voraussichtlichen Kosten entspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach einen Termin bei der Verbraucherzentrale und lass dir dort beraten !!!

Das ist günstig und du bekommst eine Beratung durch einen Fachanwalt für Mietrecht. Schreib dir während des Gespräches die entsprechenden Paragraphen und Präzedenzfälle auf und verwende diese Info`s dann später in einem gesalzenen Brief an den Vermieter !!!

Es ist heutzutage gängige Praxis das Vermieter alles versuchen die Kaution nicht zurückzuzahlen. Ursprünglich war die Kaution mal als Sicherheitsleistung gedacht. Heutzutage sehen Vermieter die entrichtete Kaution als schönes zusätzliches Geldgeschenk.

Lass dir nichts gefallen und gehe sofort mit aller Konsequenz und allem Engagement dagegen vor !!!

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
01.01.2016, 09:26

Fachanwalt für Mietrecht bei der Verbraucherzentrale?

Präzedenzfälle gibt es in Deutschland nicht.

0
Kommentar von grubenschmalz
01.01.2016, 09:35
Heutzutage sehen Vermieter die entrichtete Kaution als schönes zusätzliches Geldgeschenk.

Wie kommst du darauf?

0
Kommentar von imager761
01.01.2016, 09:55

Mach einen Termin bei der Verbraucherzentrale und lass dir dort beraten !!!

Wozu? Das kann MayaDebus schneller und billiger haben: Allein die Erledigung der fälligen Renovierung berechtigt nicht zur Herausgabe der Kaution :-O

Das Sicherungsbedürfnis des Vermieters daran besteht ohne Mietmängelfreiheitsbescheinigung bis zu 6 Monate nach Rückgabe in voller Höhe und danach bis zu 23 Monate in Höhe erwartbarer Nachzahlungen offener BK-Abrechnungen.

Rechtsgrund: §§ 548 I, 556 III 2 BGB :-)

G imager761


0
Kommentar von imager761
01.01.2016, 10:14

Ursprünglich war die Kaution mal als Sicherheitsleistung gedacht.

Ursprünglich? Dem Zweck dient sie immer noch.

Heutzutage sehen Vermieter die entrichtete Kaution als schönes
zusätzliches Geldgeschenk.

Blödsinn: Die mickrigen Zinsen stehen dem Mieter zu.

0

Ja darf er bis die Nebenkostenabrechnung erledigt ist. Die Rechtsprechung gibt ihm dafür bis zu 6 Monate Zeit. So lange darf er sogar die gesamte Kaution einbehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde eine Wohnungsübergabe gemacht und aus welchem Grund will der Vermieter Geld einbehalten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MayaDebus
01.01.2016, 08:57

wirdr bereits gemacht... Grund steht oben in meiner Frage. 

0

Was möchtest Du wissen?