Darf der vermieter unser Warmwassserspeicher wechseln lassen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Aus den Abbildungen schließe ich, dass es sich um einen Durchlauferhitzer und keinen Boiler handelt. Fakt ist, dass der EDE (Elektro-Durchlauferhitzer) 18 bis 21 KW/h frisst und deshalb mächtig zu Buche schlägtund mehr Energie verbraucht wird. Deshalb liegt bei Umstellung von Gas auf Strom keine Modernisierung vor (keine Energieeinsparung). Eine Umlage der Kosten ist deshalb auf den Mieter nicht möglich. Der Mieter muss die Maßnahme nicht dulden, da er kostenmäßig schlechter gestellt wird. Etwas anderes wäre, wenn die Umstellung gesetzlich vorgeschrieben wird, dann muss man dulden.

Wo siehst du da Durchlauferhitzer ???

Ich sehe Boiler.

0

Ja der Vermieter darf! Elektrizitätskosten sowie Gas gehen aber auch auf den Vermieter, ausser ihr habt das anders abgemacht..! Die Mietkosten bleiben aber gleich (eben ausser^^)! Ausser ein neuer Vertrag wird gemacht, da müsst ihr aber noch zustimmen.. und wenn nich, dann such dir schonma ne andere wohnung.

Achja der Vermieter muss das vorher auch genug früh ankündigen.

Aber ma ganz im ernst! Wer will schon Krach mit seinem Vermieter haben?

Dich nehme ich auch als Mieter...

0

Ich vermute 'mal, dass es sich nicht um Euren Warmwasserspeicher handelt, sondern um Eigentum des Vermieters. Und dann darf er den ohne Euer Einverständnis wechseln lassen.

wenn es zur nötigen instandhaltung dazu gehört und eure miete nicht unverhältnismäßig erhöht wird, dann darf er das.

Es ist seine Wohnung, also darf er das.

Wenn euch dadurch aber höhere Nebenkosten entstehen, könnt ihr ihm diese in Rechnung stellen oder von der Miete abziehen. Streng genommen ist das dann ein Mietmangel, der bei Einzug in die Wohnung nicht vorhersehbar war.

Dein Vermieter darf tun und lassen was er will, solange Euch kein nachweisbarer Schaden dadurch entsteht.

Das, was ihr dann mehr an Strom zahlt, spart ihr ja an Gas. Wo also liegt das Problem??

Übrigens darf er euch auch den Mietvertrag kündigen, wenn er lustig drauf ist.

Solange er die Kündigungsfrist beachtet....

meine mutter denkt das elektrizität teurer ist als gas. da liegt das problem. stimmt das??

0
@serissa

Nöö, nicht unbedingt.

Da die neue Therme ja moderner ist und sparsamer arbeitet, außerdem wohl auch besser isoliert als die alte, kann die neue sogar günstiger sein

0
@IslasCanarias
Ach? Bei neuen und modernen Gasthermen ist das alos nach Ihrer Erkenntnis völlig ausgeschlossen, das dort auch bereits der Fortschritt gnadenlos Einzug gehalten hat? Sie scheinen ein richtiger Fachmann zu sein! Gratulation!!!
0
@schelm1

Hier muss ich schelm recht geben. Wassererwärmung durch Strom ist allemal teurer als mit Gas.

0
@schelm1

Ich habe zu keiner Zeit behauptet, dass bei neuen Gasthermen auch bereits der Fortschritt Einzug gehalten hat.

Aber hier wird ja eine ALTE Gastherme ausgetauscht!!!

Und da dürfte die neue wohl trotz Strombetrieb wirtschaftlicher arbeiten und einen höheren Wirkungsgrad erzielen, oder??

Da muss man kein "Fachmann" sein, um soviel Sachverstand aufzubringen, du Schlaukopf.

Tztzzzz....

Erst denken, DANN schreiben!!

Und vor Allem mir nichts in den Mund legen wollen, was ichnie gesagt habe!!!

0

Da es eine Modernisierung mit Senkung der Wartungs- und Unterhaltskosten ist, darf er.

Das ist keine Modernisierung im Sinne der gesetzlichen Definition.

0

Ja, er darf das. Die Kosten sind in etwa gleich.

Ja, darf er. Es ist seine Wohnung. Da darf er machen, was er will.

Also darf er da auch nachts um 2 Uhr mit 12 türkischen Freunden eine Party feiern??

Zumindest hast du das ja behauptet, wenn du sagst, dass er da machen kann was er will....

0
@IslasCanarias

Nein, das habe ich damit nicht gesagt. Er darf aber Modernisierungen vornehmen lassen. Zumindest bekomme ich immer zur Antwort, wenn ich was nicht will: "Dann ziehen Sie doch aus."

0

Was möchtest Du wissen?