Darf der Vermieter uns einen Gärtner in rechnung stellen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Darf der Vermieter uns die Kosten für einen Gärtner auf die Betriebskosten schieben, obwohl vertraglich nichts vereinbart wurde das wir den Garten pflegen? Im MIETVERTRAG steht von allem nichts.

Steht dazu nichts im Mietvertrag, bzw. wird nicht auf §2 der Betriebskostenverordnung verwiesen, dann ist die Umlage auf die Mieter nicht rechtens.

Enthält der Mietvertrag den Verweis auf § 2 der betreibskostenverordnung, dann sind die Kosten umlagefähig.

MfG

Johnnny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher das zu Gartenpflege rein gar nichts im Vertrag steht, auch nicht der Verweis auf den § 2 der Betriebskostenverordnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß darf er das in einem gewissen Rahmen. Wir hatten mal einen ähnlichen Fall :( Wenns zu stressig mit dem Vermieter wird, würde ich mich immer an den Mietschutzbund wenden. Der kann kompetent weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wenn nicht im Mietvertrag steht das SIE die pflege des Gartens übernehmen dann nicht. Wenn doch und sie hätten die pflege vernachlässigt dann dürfte er dies. Aber ansonsten ein klares NEIN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kosten für Gartenpflege können auf den Mieter umgelegt werden. Im Mietvertrag genügt hierzu der Hinweis auf § 2 BetrKV (Betriebskostenverordnung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwas muss dazu im Mietvertrag stehen, sonst darf er das nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?