Darf der Vermieter uns den strom abstellen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Am Anfang dieses Jahres hat er Nebenkosten eingeführt

Was genau steht dazu im Mietvertrag?

und jetzt will dieser uns den stom abstellen

Strom zahlt Ihr doch an den Stromversorger da hat der Vermieter nichts mit zu tun und auch nichts abzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann er euch denn den Strom abstellen, wenn ihr einen eigenen Vertrag mit dem Lieferer habt? Er müsste dann an die Elektroanlage und euren Zähler abklemmen, der gehört ihm aber nicht!

Was ganz anderes: Was heißt denn, "der Vermieter hat zum ersten Mal Nebenkosten eingeführt"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermieter darf Strom für Wohnung nicht als Nebenkosten verkaufen, das ist verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahlt denn der Vermieter Euren Strom? Meist ist es doch so, dass der Strom direkt mit dem Stromanbieter verrechnet wird. Wann hat denn der Vermieter gesagt, dass Ihr Nebenkosten zahlen müsst? Das ist ja im Grund nichts anderes, als eine Mieterhöhung und die ist wahrscheinlich nicht rechtens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GisaPgg170
17.02.2012, 18:29

nein wir zahlen unser strom selbst. und auch da haben wir keine schulden.

0

Das darf er nicht. Ausserdem dürfen nur Stromversorger den Strom abstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem, was ich gelesen habe, darf der Vermieter selbstverständlich nicht den Strom abstellen. Denn er stellt diesen offenkundig nicht bereit indem er die Kosten dafür vorstreckt. Dies jedoch kann auch dahingestellt bleiben. Er ist in keinem Falle berechtigt, den Strom abzustellen. Ihr solltet Euch sofort an den Verssorger wenden und mitteilen, dass der VM unberechtigt Veränderungen an der Stromversorgung vornehmen will. Rückstände bei den Nebenkosten berechtigen in keinem Fall dazu. Der VM hat andere Möglichkeiten, seine Forderungen durchzusetzen. Lasst Euch nicht einschüchtern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehmt euch einen Anwalt. Einfach so abstellen darf er euch den Strom sicher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das selbe sag ich auch, ANWALT! sonst hat man nur probleme... Ihr braucht den strom zum leben, das darf er nicht einfach so.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Vermieter darf euch keinen Strom abstellen, das darf nur der Stromversorger, Eon etc. Wie will der denn den Strom abstellen ? Sind die Stromkosten in euer Miete als Abschlag drin kann er das mac hen lassen aber das ist sehr ungewöhnlich. Ihr bezahlt doc h euren Stron selbst oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf weder den Strom abstellen noch einseitig Nebenkosten einführen.

Dazu bedarf es einer Mietvertragsänderung der ihr zustimmen könnt aber nicht müsst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal darf er das nicht.....damit riskiert er bei diesen temparaturen ja einen Tod oder sowas......also das ist eindeutig.

Wenn er bis jetzt noch nie eine Nebenkostenabrechnung gemacht hat, ist die Frage, wie ist das im Mietvertrag geregelt.....

meine kam mir auch so und das durfte er laut Mietvertrag gar nicht.

Ich frage mich, warum er dann die letzten Jahre keine gemacht hat, vllt weil er an dich hätte auszahlen müssen? alles prüfen und evtl die Nebenkostenabrechnung für letztes Jahr verlangen.

Guck aber erstmal mit Anwalt oder Mieterschutzbund, was du genau zahlen musst oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nachtflug
17.02.2012, 18:22

Ja, evtl. hat es ja ein Guthaben des Mieters. Meine Vermieterin hat das auch jahrelang gemacht. Gut, ist dass Guthaben des MIeters nicht verfallen. So konnte ich einige hundert Euro mit Hilfe eines Anwaltes einfordern.

0

NEIN! Droht mit dem Mieterschutzbund. Wenn Strom abgestellt wird dann nur, wenn Ihr keinen Strom bezahlt habt. Der Vermieter ist nicht dafür zuständig sondern, der Stromanbieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das darf er nicht. Das darf nur der Stromanbieter. .Dort würde ich sofort anrufen, falls der Vermieter die Frechheit besitzt, das zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahlt ihr den Strom direkt an den Versorger? Oder an den Vermieter? Strom abstellen kann der Vermieter nicht, das darf nur der Versorger.

Zu klären wäre auch: was heisst denn, er hat Nebenkosten eingeführt? Habt ihr bisher keine gezahlt? Was steht dazu im MV? Habt ihr eine Abrechnung bekommen und wenn ja, für welchen Zeitraum?

Alles ein bisschen dubios.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GisaPgg170
17.02.2012, 18:34

Ja wir zahlen den strom an einem versorger.

Das gebäude wo wir wohnen gibt es seit 1995 und wurde bis vor 2 jahren vom Vater des jetzigen vermieters gemaneged. bis Anfang dieses Jahres gab es keine nebenkostenabrechnungen. Der neue vermieter hat es eingeführt.

0

Was möchtest Du wissen?