Darf der vermieter Tiere verbieten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kleintiere dürfen nicht verboten werden. Bei Hunden und Katzen benötigt man üblicherweise die vorherige Zustimmung des Vermieters, eine Ablehnung müsste aber begründet sein.. Man kann sich im Übrigen als Mieter nicht darauf berufen, dass andere Mietparteien Hunde oder Katzen halten dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Kleintiere darfst du immer halten, selbst wenn in deinem Mietvertrag stehen würde, dass sie verboten sind. Wenn du jedoch besonders laute Tiere (wie den Beo) oder aber Tiere halten möchtest, die nicht zu den Kleintieren gehören (wie Hund und Katze), dann solltest du mit deinem Vermieter sprechen. Der Vermieter braucht gute Gründe, dir die Haltung zu verbieten - beispielsweise wenn sich die Hausgemeinschaft durch das Tier gestört fühlen würde.

Bei wilden oder gefährlichen Tieren, brauchst du ebenfalls die Erlaubnis des Vermieters. Dazu zählen u.a. Vogelspinnen, Kampfhunde, Reptilien, Gift- oder Würgeschlangen.

Eine gute Zusammenfassung darüber, was die Haustierhaltungs-Klauseln im Mietvertrag bedeuten, findest du hier: http://ratgeber.immowelt.de/haustierhaltung.html

Wichtig zu wissen: Der Vermieter darf eine Erlaubnis der Heimtierhaltung auch wieder zurücknehmen, wenn er dafür driftige Gründe hat.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleintiere wie Zierfische, Hamster & Co. darf der Vermieter generell nicht ver-bieten. Ein Verbot größerer Tiere wie Hunde und Katzen muss der Vermieter im Zweifel und im Einzelfall begründen (können). Pauschal darf er diese im Mietvertrag nicht verbieten. Das hat der BGH im Jahr 2013 in einem Grundsatzurteil so entschieden:  http://www.immonet.de/umzug/wissenswertes-rechtliches-mietvertrag-wohnung-hund.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es unfair, da er meinen verbietet aber meine Nachbarn dürfen Hunde haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
09.03.2016, 21:49

Sind das andere auch seine Wohnungen, dann braucht er einen guten Grund warum er bei dir eine Ausnahme macht.

Aber er kann natürlich einen Hund oder eine Katze verbieten wenn die Wohnung darunter leiden würde, oder gar der Hausfrieden.

2
Kommentar von DarthMario72
09.03.2016, 22:40

Was andere dürfen oder nicht, ist irrelevant.

1

Der Vermieter kann Hunde und Katzen verbieten, keine Vögel oder Hamster und ähnliches

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Vermieter deiner Wohnung meinst, dann ja da es ja sein Eigentum ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
09.03.2016, 23:19

Ein generelles Verbot wäre aber unzulässig.

0
Kommentar von LetsKon
09.03.2016, 23:20

Das kann ich nicht behaupten. Das ist nicht mein Fachgebiet.

0

Was möchtest Du wissen?