darf der vermieter sich eine firma auf dem vermieteten Grundstück machen un darf der vermieter uns einen gestellten schuppen für Gartengeräte wieder weg nehmen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Den Schuppen kann sie wohl wegnehmen. Immerhin gibt es noch die Garage. Ist die Garage aber mit der Wohnung mitvermietet, hat sie keine Chance, sich diese zurück zu holen, denn dazu müßte sie den gesamten Wohnungsmietvertrag kündigen und das geht ohne Einhaltung der gesetzlichen Kriterien nicht.

Auch das Kriterium "wirtschaftliche Verwertung" greift nicht, wenn sie die Garage künftig für ihr Gewerbe nutzen will und nicht nur als Fahrzeugabstellraum.

Ist die Garage jedoch in einem separaten Mietvertrag vermietet, kann sie diesen auch separat kündigen.

Gewerbe ihm Wohngebiet:

Dazu müßte man zunächste einmal wissen, ob es sich um ein reines Wohngebiet oder um ein Mischgebiet handelt. Im reinen Wohngebiet gibt es sehr strenge Regeln, was als Gewerbe überhaupt möglich ist.

So kann beispielsweise ein Maler dort sein Gewerbe haben, weil er die Tätigkeit in der Regel nicht bei sich zu Hause ausübt, sondern bei den Kunden. Würde der Maler aber aus seiner Garage eine Lackiererei machen, wo er z. B. Türblätter lackiert oder Fenster o. ä., wäre es mit dieser Form von Gewerbe schnell vorbei. (Aber wo kein Kläger, da kein Richter.)

Eine Schreinerei dagegen kann in einem Wohngebiet nicht angesiedelt werden. Lediglich das Büro könnte im Wohnhaus des Schreiners im Wohngebiet ansässig sein und damit auch der Firmensitz.

Wie es hier bei der Nudelküche aussieht, wäre von den Behörden genau zu prüfen. Wird die Garage beispielsweise umgenutzt als Lagerraum für gut verpackte Nudeln und andere nicht wärme- oder feuchtigkeitsempfindliche Lebensmittel und Materialien, könnte das schon ein Verstoß gegen die Stellplatzsatzung der Kommune sein, denn dadurch geht der irgendwann mal vielleicht ausgewiesene Stellplatz verloren. Auch die vielleicht immer noch verbleibende Zufahrt würde nicht als Stellplatz zählen.

Wird im Schuppen Material gelagert, wie z. B. in größeren Mengen Kartonagen, wäre das wohl mit unseren Gesetzen auch nicht zu vereinbaren (Brandschutz etc.).

Sollte die Garage gar als Kochstelle genutzt werden, könnte es im reinen Wohngebiet erst recht ganz schnell damit vorbei sein. Da geht es dann auch um Emissionen. Eine Umwidmung einer Garage in eine gewerbliche Küche müßte auf jeden Fall beantragt und genehmigt werden, wobei eine ganze Reihe von Vorschriften einzuhalten wären, was wohl ohne größere bauliche Veränderungen gar nicht ginge.

Das wäre dann letztlich auch der Ansatzpunkt für Euch, wenn sie partout darauf besteht, dass sie die Garage künftig als Nudelküche nutzen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr denn ein Haus mit Grundstück gemietet?

" Im Mietvertrag steht nur das wir uns um die Gartenpflege zu kümmern haben."

Bedeutet das, dass ihr den Garten zwar pflegen aber nicht benutzen dürft? Daraus würde sich ableiten, dass die Vermieterin im Grundstück eure Nutzung einschränken kann wie es ihr passt. Ich bitte um Klärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Schuppen hat sie mündlich zugesagt, nicht per Vertrag. Dann darf sie diese mündlich Zusage widerrufen.

auf dem vermieteten Grundstück

Seit Ihr sicher das das Grundstück mit gemietet ist?

Das im Mietvertrag steht das Ihr Euch um die Pflege kümmern müßt, heißt nicht das es zur Mietsache gehört.

Fazit, die Schuppennutzung ist nicht vertraglich zugesichert. Dann kann sie diese auch wieder untersagen.

Gehört das Grundstück nicht zur Mietsache darf die Vermieterin es betreten und nutzen. Auch um dort ein Gewerbe zu betreiben. Das sie dort nicht wohnt ist irrelevant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kann auf Ihrem Grundstück machen was sie will, solange ihr diesen Teil nicht mitgemietet habt. 

Schaut also in euren Mietvertrag welche Räumlichkeiten und Gelände - auch Garagen- mit drinsteht. 

Was den Schuppen betrifft, muß sie in dem Fall für euch einen Ersatzort für die Geräte stellen, wenn die Grundstückspflege auch die nicht gemieteten Flächen betrifft. 

Pflegt Ihr nur eure  gemieteten Flächen seid ihr für die Unterbringung der Geräte selbst verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Falkenpost
16.08.2016, 11:12

Schränken wir mal das "machen was sie will" ein wenig ein auf die gesetzlichen Vorschriften. Ich erinnere an das schöne Beispiel mit Apple, dass dieses "Garagenunternehmen" in Deutschland niemals hätte starten können, da z. B. das vorgeschriebene Fenster nicht vorhanden war. Bei der gewerblichen Verarbeitung von Lebensmitteln gelten noch viel strengere Vorschriften.

1
Kommentar von anitari
17.08.2016, 07:30

Was den Schuppen betrifft, muß sie in dem Fall für euch einen Ersatzort für die Geräte stellen,

Woher nimmst Du diese Gewissheit? Kennst Du den Mietvertrag?

0

ihr zahlt Miete für den Schuppen? Nein, dann kann der auch wieder entzogen werden, 

auch ein mündlicher Vertrag kann gekündigt werden, sogar sehr schnell, nämlich fristlos. Im Mietvertrag ist der Schuppen nicht aufgeführt.

Das gilt auch für die Garage, steht das Teil mit im MV kann das nicht einzeln gekündigt werden, ist als Gesamtpaket zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim unterschreiben des Mietvertag hat sie uns mündlich einen der
Schuppen zu gesagt, den wir auch zum unterstellen der Gartengeräte
nutzen.

Dann gehört er nicht zum Mietvertrag, wenn es nichts Schriftliches gibt

muss sie uns nicht eine Möglichkeit geben die Gartengeräte, wie Rasenmäher, Sense ect. unterzustellen?

nein.

Ist das auch so einfach alles in Ordnung?

wenn sie ein entsprechendes Gewerbe angemeldet hat, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marymieze1984
16.08.2016, 11:00

Ok, mit gewerbe geh ich mal davon aus das sie es angemeldet hat. sie betreibt es zur zeit ja schon nur bei sich zu hause. Aber was ich überhaupt nicht gut finde ist, das der strohm den sie dann von der garage und den schuppen verbraucht, läuft auf unsere rechnung dann.

0

Wenn der Schuppen nicht im Mietvertrag erwähnt wird ist es schwierig. Zahlt Ihr denn Miete für den Schuppen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marymieze1984
16.08.2016, 10:56

Nein zahlen wir nicht das ich wüsste, da der schuppen ja nicht im mietvertrag steht.

0

Was möchtest Du wissen?