Darf der Vermieter mein Auto abschleppen und seine Enkel meine Tochter stalken?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Situation ist so verkorkst, dass dir nicht viele Alternativen bleiben.

  1. Dein Mietverhältnis ist definitiv beendet. Du stehst zum Eigentümer nicht in einem weiter geführten Mietverhältnis sondern in einem ungenehmigten Nutzungsverhältnis und bist dem Vermieter ein Nutzungsentgelt mindestens in Höhe der letzten Miete schuldig. Deshalb kann das Jobcenter keine Mietzahlung übernehmen sondern würde für das Nutzungsentgelt aufkommen. Ob diese Möglichkeit +überhaupt besteht, kann nur das Jobcenter beantworten.

  2. Das Mietrecht der Garage und des Gartens gilt nicht, solange du nicht die fehlenden Mieten ausgeglichen hast. Ein Nutzungsrecht besteht auch nicht.

  3. Der Eigentümer kann veranlassen, dass dein PKW vom Grundstück abgeschleppt wird, muss aber zunächst die Kosten tragen. Mittels einer Schadensersatzforderung kann der die Abschleppkosten von dir verlangen, notfalls einklagen.

  4. Das Mobbing gegen deine Tochter solltest du unverzüglich strafrechtlich verfolgen lassen. Sind die Mobber minderjährig (unter 14), ist eine strafrechtliche Verfolgung nicht möglich.

  5. Sobald du die 2 fehlenden Mieten an den Eigentümer gezahlt hast, ist die außerordentliche Kündigung beseitigt. Sollte hilfsweise eine ordentliche Kündigung ausgesprochen sein, dann ist diese nicht aufgehoben. Du kannst allerdings dieser Kündigung widersprechen. Hat der Vermieter in seiner Kündigung vorsorglich nicht der Fortsetzung des MV widersprochen, so wird der Mietvertrag 14 Tage nach Ende der Auszugsfrist unbefristet fortgesetzt.

  6. Der Vermieter kann Klage auf Herausgabe und Räumung der Mietsache und Zahlung der Mietschulden erheben. Du würdest den Prozess verlieren und trägst alle Kosten des Verfahrens und der beteiligten Rechtsanwälte, des Gerichtsvollziehers und der Räumung.

Deshalb muss deine Hauptaufgabe sein: Schnellste Bezahlung der Mietschulden und gleichzeitig eine Wohnung finden.

Wenn euch die Wohnung gekündigt wird, kann man auch davon ausgehen, dass ihr den Stellplatz nicht mehr mietet. Dann hast du dein Auto dort auch nicht mehr abzustellen.

In ein Fenster zu gaffen ist auch erst mal nicht verwerflich. Allerdings sind Beleidigungen strafbar. Dazu zählt auch der Stinkefinger. Wenn das über längere Zeit so andauert, sollte man vielleicht über eine Strafanzeige nachdenken.

Still 13.06.2014, 08:09

Bei Kindern?!

0
kodi1123 13.06.2014, 10:49
@Still

Bei den Enkeln des Vermieters wissen wir nicht, ob es Kinder sind. Wenn ja, sollen die Eltern ihren Kindern mal beibringen, dass man sich nicht alles erlauben kann. Wenn es tatsächlich Jugendliche sein sollten, wäre eine Anzeige wohl überfällig.

0

Kannst du beim Jobcenter nicht ein Darlehen beantragen, um deine Mietschulden auszugleichen? Dies ist möglich, wenn die Kündigung wegen Mietrückstände ansteht. Versuch es!!

Und für alles andere: Polizei einschalten!! Selbst wenn der Vermieter verärgert ist, darf er euch nicht das Leben zur Hölle machen und erst recht nicht in eure Privatsphäre eindringen!!!!

kobra77 12.06.2014, 16:48

Beim Jobcenter war ich. Die würden die Kaution für eine neue Wohnung als Darlehen vorstrecken, aber leider nicht bei den Mietrückständen helfen.

0
Zementa13 12.06.2014, 16:50
@kobra77

Ist irgendwie unlogisch....

Du bist von dem Verlust deiner Wohnung bedroht!! Hast du denen das so verständlich gemacht?

0
kobra77 12.06.2014, 16:53
@Zementa13

Das habe ich denen klargemacht, ja. Der Herr Jobcenter-Mitarbeiter meinte, dass er da durchaus Möglichkeiten sieht, aus diesem Schlamassel selber rauszukommen. Das Jobcenter kann wohl nur bei der zukünftig anfallenden Miete helfen.

0
kobra77 12.06.2014, 16:49

Die meinten dort auch, dass ich es in monatlichen Raten dem Vermieter zurückzahlen müsse, da sie da nichts machen könnten

0

Park dein Auto doch einfach woanders! Wo ist das Problem?

Parkst du denn auf dem Grundstück des Vermieters,bzw ist der PP mitvermietet?

zu den Nachbarkindern kann ich nur sagen: leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen...

kobra77 12.06.2014, 16:44

Der Vermieter wohnt im selben Haus, das heißt es ist ein großes Grundstück, auf dem praktisch jeder parkt.

0
kobra77 12.06.2014, 16:51
@kobra77

Und was die leichten Schläge auf den Hinterkopf betrifft... gg

Gedanklich wäre ich da natürlich sofort dabei.... Gott sei Dank siegt da aber meine Vernunft ;)

0
BlockheadHunter 12.06.2014, 17:30
@kobra77

Wenn es sich um sein Grundstück handelt,kann er es dir untersagen.Ist zwar albern aber daran kannst du nichts machen. Falls es öffentliches Grundstück ist,wovon er DENKT es wäre seins,darf er natürlich nichts verbieten.

0
kobra77 12.06.2014, 17:57
@BlockheadHunter

Ne, es ist schon seins. Mitgemietet ist ne Garage, allerdings, wie gesagt, 2 Monate Rückstand.

0

Wenn Ihr weder Garten noch Stellplatz gemietet habt, habt Ihr logischerweise auch keinen Anspruch darauf...

kobra77 12.06.2014, 20:06

Garten und Garage sind mitgemietet

0

Was möchtest Du wissen?