Darf der Vermieter in unseren Garten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Mamagei, es ist natürlich schwierig, die Situation aus der Ferne einzuschätzen, da ja hier niemand die Persönlichkeit eueres Vermieters kennt. Aber es hört sich jetzt eigentlich nicht so an, als wollte er euch ausspionieren, oder irre ich mich da? Vielleicht bietet ihm die Gartenarbeit ja nach wie vor Spaß und Erfüllung. Dann kann er euch doch auch mal eine Arbeit abnehmen und ihr ihm damit sogar eine Freude machen. Ich kenne viele Mieter, die zwar die Vorzüge eines Gartens beim Feiern oder Spielen genießen wollen, aber auf die Arbeit gar nicht so scharf sind. Wenn der Garten natürlich klein und auch die Gartenarbeit euer Hobby ist, dann muß man freilich einen Kompromiß finden. Ich finde, man fährt in solchen Situationen nie schlecht, wenn man sich vorstellt, wie man eines Tages in 20, 30 Jahren selbst mal in einer vergleichbaren Situation stecken kann und was man dann wohl denken und empfinden könnte. Das war jetzt mit Sicherheit keine Antwort auf euere eher juristisch gemeinte Frage, kann euch aber ja vielleicht dennoch weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen, Larmid , aber wenn

Der Vermieter darf in den Garten, insbesondere wenn er nicht abgeschlossen/umzäunt ist. Er hat nämlich sog. Verkehrssicherungspflichten, die er überwachen muss. Dazu gehören u.a. morsche Äste beseitigen, dafür Sorge tragen, dass Weg usw. begehbar sind. Aber wenn der Vermieter sogar noch aufräumt, würde ich dem ersten Vorschlag folgen und mich mit einer Flasche Wein bedanken.

Vielleicht ist der Vermieter sehr Ordnungsliebend und hat die Gelegenheit genutzt, um aufzuräumen. Ich würde mich bei ihm mit einer Flasche Wein bedanken. Dann wird er wohl erzählen, warum er das gemacht hat. Es ist doch immer besser, wenn man sich mit seinem Vermieter gut versteht.

Vielleicht hängt er immer noch an seinem Garten, auch wenn er ihn jetzt altersbedingt nicht mehr selbst bewirtschaften kann.

Fragt ihn einfach mal, warum er das gemacht hat - dann wisst ihr auch, wie ihr am besten damit umgeht.

Wenn der Garten in eurem Mietverhältnis drinn ist sprich Ihr auch für denn Garten Miete Bezahlt dann ganz klar: NEIN!!!

Lg Flöich

Gesetzlich gesehen NEIN. Nur mit einer Ankündigung von 14 Tagen im Voraus.

Was möchtest Du wissen?