Darf der Vermieter die Wohnung besichtigen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Generell hat ein Vermieter das Recht, die Wohnung in regelmäßigen Abständen zu besichtigen. Die Rechtsprechung geht hier von 1x im Jahr aus.

Der Vermieter ist verpflichtet, die Mietsache im vertraglich vereinbarten Zustand zu erhalten und evtl. notwendige Reparaturen durchzuführen. Dieser Pflicht kann er nur nachkommen, wenn er sich in regelmäßigen Abständen über den Zustand der Wohnung informiert. Dazu sind Besuche notwendig.

Der Vermieter kann dir keinen Termin aufzwingen. Das heisst, du musst nicht springen, wenn er ruft. Allerdings kannst du den Termin auch nicht bis zum St. Nimmerleinstag hinausschieben.

Deswegen: Vereinbare einen Termin mit dem Vermieter und bring die Sache hinter dich.

Ein solches Recht gibt es tatsächlich nicht. Sollte das im MV stehn, ist die Klausel unwirksam. Nur aus besonderem wichtigen Anlass kann der V. mit dem Mieter einen Termin vereinbaren, das zumindest 48 Std. zuvor. Der Mieter entscheidet letzten Endes über Tag und Uhrzeit, da er Besitzer der Wohnung ist und das Hausrecht hat.

0
@albatros

In dem Moment, wo ein Mieter eine Besichtigung verweigert, ergibt sich sofort ein wichtiger Grund, denn die Verweigerung deutet darauf hin, dass irgendwas nicht in Ordnung ist und der Vermieter hat das Recht dazu, das zu kontrollieren.

0

Er nannte nun einen Grund: Weil es Unsere (Wohnungsgesellschaft) Wohnung ist. Ist nicht gültig sowas,oder?

0

Es steht nur noch drin,dass er angeblich das Recht hätte da es im Mietvertrag drin stehen würde.

Nicht alles was in Mietverträgen steht ist wirksam.

Allerdings hat der das Recht Wohnungsbesichtigung alle 1-2 Jahre.

Dürfen Wir absagen ohne zu begründen?

Den Termin vom Vermieter muss man nicht nehmen wenn man keine Zeit hat aber dann sollte man sich mit dem Vermieter in Verbindung setzen und einen zeitnahen Ausweichtermin vereinbaren.

MfG

johnnymcmuff

Der Vermieter hat das Recht nach Terminvereinbarung die Wohnung zu besichtigen, auch wenn davon nichts im Mietvertrag steht. Ob deine Mutter den Mietvertrag gelesen hat, spielt übrigens keine Rolle, sie hat ihn unterschrieben. Wenn euch der Termin nicht zusagt, dann redet mit dem Vermieter und einigt euch auf einen anderen.

"Terminvereinbarung". Das ist das richtige Wort

0

Was möchtest Du wissen?