Darf der Vermieter die Nebenkosten vollständig einbehalten ohne Belege?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ihr einen Pauschalbetrag vereinbart habt, sind da wahrscheinlich die Nebenkosten auch schon drin enthalten, oder? Habt ihr einen Mietvertrag? Auch wenn er eine Erstattung bekommen hat, muss er davon nichts an dich abgeben. Das bedeutet eben pauschal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die vereinbarte Pauschale hast du keinen Anspruch auf Rückzahlung, dein Vermieter keinen auf Nachzahlung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du eine Bruttowarmmiete vereinbart hast, ohne Abrechnung, war`s das für Dich. Kommt auf den Vertrag an, wie immer im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zumpl
02.03.2016, 13:45

ok, schade, also 0 risiko für ihn, weil er bei mehrverbrauch erhöhren kann, und so eben mehr kohle für ihn. :/

danke

0

kommt drauf an:

a) hast Du eine Kaltmiete + NK-Vorauszahlung vertraglich vereinbart, steht Dir eine NK-Abrechnung zu. Dann gilt: hast Du mehr verbraucht, zahlst Du nach - hast Du weniger verbraucht, bekommst Du zurück

b) Du hattest eine Warmmiete incl. Nebenkostenpauschale. Dann bekommst Du nix wieder, musst aber auch nichts nachzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zumpl
02.03.2016, 13:55

ah ok, dann hat er mich nur angeflunkert, dass er erhöhen würde.danke

0

Normalerweise hättest du dich darum kümmern müssen einen ordentlichen Mietvertrag zu verlangen, wo auch die Nebenkosten mit aufgelistet sind. Natürlich muss dir  dein Vermieter jährlich eine Übersicht des Vebrauchs in eurer Wohnung schriftlich geben. Wenn Strom und Gas ebenfalls aufgeteilt sind, so muss er auch dafür dir eine Übersicht schriftlich geben. Dazu hast du das Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?