Darf der Vermieter die Kaution, ohne Übernahmeprotokoll, trotz Mängel einbehalten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im E-Fall wird die Freundin nachweisen müssen das diese Mängel schon bei Mietbeginn vorhanden waren.

Ich hoffe sie ist bei der neuen Wohnung schlauer und besteht auf ein Ü-Protokoll. Zur Not soll sie selbst eins machen.

Übrigens kann der VM die Kaution nicht nur für Schäden verwenden.

Auch evtl. Mietrückstände oder Nachzahlungen aus noch nicht fälligen NK-Abrechnungen berechtigen ihn dazu.

Um zu prüfen ob er noch Ansprüche hat steht dem VM eine Prüfungsfrist von bis zu 6 Monate zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chvoyage
02.11.2015, 09:28

stimmt


0

Auch wenn es kein Übernahmeprotokoll gab muss der Vermieter das ja noch wissen. Wenn er kein A....loch ist, wird er Deiner Freundin keinen Strick daraus drehen.

Viel wesentlicher ist aber: Wasserschaden, kaputte Fenster und gesprungene Fliesen können ja kaum durch unsachgemäße Benutzung der Wohnung durch Deine Freundin entstanden sein.

Vernünftig verlegte Fliesen halten einiges aus. Da kannst Du Bratpfannen draufschmeißen usw.

Die Schäden an der Wohnung sind nicht von Deiner Freundin zu verantworten, sondern durch Pfusch am Bau oder Alterung des Gebäudes.

Es kann trotzdem immer sein, dass sich der Mieter quer stellt (schon selbst erlebt).

Mein Tipp: Geht da erstmal ganz entspannt ran und tut so, als ob die Schäden bekannt sind und kein Problem sein dürften (was ja auch so ist). Fragt im Rahmen der Abnahme ganz nett, wann denn mit Rückzahlung der Kaution zu rechnen ist. Erst wenn der Vermieter quer schießt, müsst ihr Euch was überlegen. Im schlimmsten Fall über den Anwalt, der natürlich auch Geld kostet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chvoyage
02.11.2015, 09:30

im besten Fall folgt der Naivität das Erkennen der Realität.

0

Naja ohne Übernahmeprotokoll würde ich einfach mal davon ausgehen, dass die Wohnung in TopZustand war. Denn es liegt im Interesse deiner Freundin, dass alle Mängel angegeben sind, da sie ansonsten dafür haftet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter darf die Kaution auch MIT Übernahmeprotokoll bis zu 6 Monaten einbehalten.

Mängel der Wohnung musst du schriftlich melden evtl. mit Frist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter hat ein volles Zurückbehaltungsrecht bis zu 6 Monaten für etwaige Ansprüche aus dem Mietverhältnis. 

Danach darf er nur noch das 3-5 fache einer Nebenkostenvorauszahlung für die zu erwartende Nebenkostenabrechnung einbehalten .

Meine Freundin sagt das der Vermieter in der Nachweispflicht ist und das er quasi die A-Karte gezogen hat weil er es nicht beweisen kann. 

Es stimmt, schau mal hier rein:

http://www.frag-einen-anwalt.de/Beweispflicht-fuer-Schaeden-bei-Wohnungsuebergabe-und-Anwaltskosten-fuer-Mahnbescheid---f19885.html

MfG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?