Darf der Vermieter die Heizung selbst ablesen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Johnny hat Dir schon eine gute Antwort gegeben. Um aber auf Deine spezielle Situation noch näher einzugehen:

Ja, man kann in 3 Monaten 800 € verheizen, ohne dass es warm wird. Ein altes Haus, ungedämmt, schlechte Heizung.

Du verstehst hoffentlich, was ich meine. Wie war denn die Wohnung? Wie groß? Art des Hauses? Zustand? Wieviele Mietwohnungen sind in dem Haus? Mit welchem Brennstoff wurde beheizt?

Und da ist noch was: Du schreibst, es war von Januar bis März. 2014 oder 2015? Wenn es 2015 war, wie kann er eine korrekte Jahresabrechnung machen?

Heizung ablesen: Das kann ein Vermieter eigentlich nur selbst machen, wenn z. B. jede Wohnung einen eigenen Heizkreis hat, der jeweils einen eigenen Zähler hat. So etwas gibt es manchmal. Üblich sind aber eher die Röhrchen oder elektronische Messgeräte an den Heizkörpern von Firmen wie Techem, ISTA, Brunata etc. In solchen Fällen ist der Vermieter überhaupt nicht in der Lage, die Abrechnung selbst zu machen.Vielleicht kann man Dir doch noch aus Eurer Misere helfen, wenn Du noch genauer beschreibst, welche Situation vor lag.

Hat man überhaupt eine Chance? Zuvor haben sowas immer Firmen gemacht, ich dachte das wäre ein Muss, anscheinend aber nicht?? Der kann doch schreiben was er will um seine eigenen Rechnungen zu bezahlen.

Er soll die Zählerstände in Deinem Beisein aufschreiben und Du unterschreibst dann oder Du schreibst sie selber auf und hast Zeugen dabei die den Zählerstand unterschreiben.

Jetzt kam allerdings die Nebenkostenabrechnung und für 12 Wochen will der Herr fast 500 Euro Nachzahlung! Demnach müssten wir gut 800 Euro verbraucht haben in 3 Monaten. Sehr unglaubwürdig wenn man sonst für 12 Monate um die 1200 zahlt.

Welcher Abrechnungszeitraum ist angegeben, wann war Einzug, wann Auszug?

Bitte mal auf das Zahnrad und dann auf kommentieren gehen un die Fragen beantworten.

Wenn es nur Wintermonate waren und man nicht das ganze Jahr dort gewohnt hat, dann kann es zu hohen Nachzahlungen kommen

MfG

Johnny

MamaLissy 05.06.2015, 12:29

Hallo :) Es war von Januar bis März, natürlich Winter, aber es wurde so gut wie nicht geheizt, deshalb haben wir ja schon den kürzeren gezogen und sind verzweifelt ausgezogen, da wir ein Kind haben und ich schwanger bin, das war unzumutbar. Ich kann mir nicht vorstellen dass für eine 18 Grad warme Wohnung in den Zeiten von 10 Uhr bis 18 Uhr, Kosten von 800 Euro entstehen :( Wir bleiben sowieso schon auf so vielem sitzen wegen dem Umzug, weil ich keinen Ärger wollte. Das hat man nun davon. Beim ablesen war mein Mann dabei, aber der hat natürlich keine Ahnung wie man eine Heizung korrekt abliest und hat das im guten Glauben abgenommen. 

0
johnnymcmuff 05.06.2015, 12:33
@MamaLissy

Dann ist das nachvollziehbar mit der hohen Nachzahlung,

Es wurden keine finanziellen Polster durch die Sommermonate aufgebaut.

0
MamaLissy 05.06.2015, 12:42
@johnnymcmuff

Würde ich auch so sehen wenn geheizt worden WÄRE und nicht die komplette Kaution einbehalten wird (das Polster kommt ja aufs selbe raus). Der Ölverbrauch ist nicht so enorm, für ein lauwarmes Lüftchen ein paar Stunden, ich kann gar nicht zählen wie oft wir im Winter frieren mussten und warm Wasser auch beschränkt war, ich vertrau ihm da einfach nicht, ist ja nicht das erste mal, nur dieses mal kann ich es wohl nicht nachweisen und der Fuchs weiß schon ganz genau was er machen kann... Dachte ich find ein Lückchen, aber das existiert wohl nicht, danke aber für die Antworten und bin in Zukunft einfach schlauer :) 

0

Demnach müssten wir gut 800 Euro verbraucht haben in 3 Monaten.

Kommt drauf an welche 3 Monate und wie hoch bzw. niedrig die monatlichen Vorauszahlungen waren.

Zur Überschrift: ja

Wenn die Abrechnung da ist und sie ist Eurer Meinung nicht korrekt, prüft sie genau bzw. laßt sie prüfen.

Ja sicher kann er es selbst ablesen aber..nur in deiner Gegenwart.

Wurde denn kein Übergabeprotokoll geführt und dort auch der Verbrauch notiert?

Frag beim Mieterschutzbund nach..ist dein gutes Recht!

MamaLissy 05.06.2015, 12:18

Ja mein Mann war dabei, aber der hat doch keine Ahnung davon, wie man sowas abliest, geschweige denn korrekt aufschreibt, der hätte ja alles schreiben können ^^ Niemand kann 800 Euro verheizen in dem Zeitraum, so viel ist klar, schon gar nicht wenn kaum geheizt wird ^^ Aber nachweisen kann man ja auch nichts mehr? Hach ist das blöd... Menschen gibts -_- 

1
amdros 05.06.2015, 12:57
@MamaLissy

Ja..da muß ich dir Recht geben..dagegen werdet ihr sicher nicht ankommen wenn alles in Brief und Siegeln ist!

2

Wenn es gerechtfertigt ist darf er die Zahlung auch fordern, wenn nicht, dann nicht.

Ihr werdet das ja nachverfolgen können, hoffe ich.

Was möchtest Du wissen?