Darf der Vermieter des 6 Parteien Mietshauses den Parkplatz an der Straße neuerdings für 20€ pro Monat vermieten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn die Parkplätze zum Haus gehören, darf er dafür eine Gebühr erheben. Die bloße Tatsache, dass es bisher nichts gekostet hat, bedeutet nicht dass er das in Zukunft nicht darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sturm1262
08.10.2016, 12:35

Meiner Meinung nach gehören die Parkplätze eben nicht zum Haus.

1
Kommentar von GoodFella2306
08.10.2016, 12:37

wie du schon selbst sagst, ist es deine Meinung. Das bedeutet aber nicht dass es Tatsache ist. Wenn der Vermieter tatsächlich öffentliche Parkplätze gegen ein Entgelt vermieten würde, würde er sich eindeutig strafbar machen. Denn dann würde er öffentlichen Verkehrsraum zur persönlichen Bereicherung nutzen. wenn du wirklich den Verdacht hast, dass das öffentlicher Verkehrsraum ist, würde ich ganz einfach mal das Ordnungsamt auf den Plan rufen und denen diese Information zukommen lassen.

2

Wenn die Parkplatzbenutzung bisher nicht im Mietvertrag aufgenommen ist, dort also nicht die Rede von einem festen Parkplatz ist, der im Mietpreis inbegriffen ist, darf er natürlich seine Parkplätze vermieten und eine seperate Gebühr dafür verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vermieter kann dir sicher nicht einen öffentlichen Parkplatz vermieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sturm1262
08.10.2016, 12:33

Genau das ist der Punkt.
Meiner Meinung nach sind das öffentliche Parkplätze!

1

Wenn der Parkplatz nicht ihm gehört, also öffentlich ist, dann darf er es nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Parkplätze kann er nur auf eigenem Grund vermieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?