Darf der Vermieter das überhaupt machen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ohne vorherige Info mehr Miete abgebucht wird. Kann es sein, dass eine Nachzahlung aus der Nebenkostenabrechnung fällig war und die gleich mit abgebucht wurde? Vielleicht handelt es sich auch um ein Versehen - auch dort sitzen nur Menschen und Menschen machen Fehler. Am einfachsten wäre es doch, einfach mal anzurufen und nachzufragen, was es damit auf sich hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du vielleicht eine Mieterhöhung oder Erhöhung der Nebenkosten bekommen?

Wenn nicht erst mal nachfragen. Möglicherweise ist es ja ein Irrtum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat der Vermieter die Mieterhöhung nicht vorher schriftlich angekündigt? Das muss er eigentlich tun, sonst ist sie unzulässig.

Ich würde jetzt erstmal beim Vermieter anrufen und nachfragen. Vielleicht handelt es sich ja um ein Versehen und die Sache lässt sich klären.

Ist das tatsächlich eine Mieterhöhung, kannst du dich an den örtlichen Mieterverein wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kittylein16
08.08.2016, 14:49

Es könnte ein Zahlendreher sein. Tippfehler.

1

Anfragen, warum bzw. wofür hier mehr abgebucht wurde.

Wenn du dir sicher bist, dass das keine Nachzahlung aus der BK-Abrechnung ist (müsste aus derselben ersichtlich sein), könntest du die Lastschrift zurückweisen und per Einzelanweisung die bisherige Miete überweisen.

Für eine beabsichtigte Mieterhöhung wäre ein Mieterhöhungsverlangen Voraussetzung. Dem ist wohl eher nicht der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofort solltest du das Lastschriftverfahren beim Vermieter kündigen, deine Bank ebenfalls in Kenntnis setzen und bei der nächsten Mietzahlung die 70€ Überzahlung aufrechnen und 70€ weniger Miete bezahlen. Den Vermieter solltest du von deinen Maßnahmen in Kenntnis setzen. Zwischenzeitlich kann der Vermieter ja erklären, warum er 70€ mehr abgebucht hat oder sich für den Missgriff entschuldigen. Das Lastschriftverfahren solltest du nicht mehr erlauben, es sei denn, dass es Bestandteil des MV ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich aber direkt mal anrufen und Dampf machen. Mit welchen Recht haben sie denn die 70 Euro abgebucht? Wenn das Telefonat nichts bringt, dann würde ich mich an einem Mieterschutzbund wenden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise überweist der Mieter dem Vermieter die Miete. Oft per Dauerauftrag. Das der Vermieter vom Mieter abbucht ist sehr ungewöhnlich.

Natürlich darf er nicht einfach so 70 EUR mehr abbuchen. Hier gibt es offenbar Klärungsbedarf!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin fast sicher, du wurdest im Vorfeld schriftlich darüber informiert wofür das ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
08.08.2016, 14:36

ich auch!

0

Mindestens 2 Sachen. Erstens die 70 Euro zurückbuchen lassen und zweitens die Einzugsermächtigung wiederrufen und eine Überweisung einrichten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThadMiller
08.08.2016, 14:35

Weder noch. Erstmal nachfragen was los ist. Vielleicht hast du was verpasst.

0

Was möchtest Du wissen?