Darf der Vermieter bei Verkauf der Wohnung den Mieter mit einem befristeten Mietvertrag kündigen?

8 Antworten

Hi auf Eigenbedarf kann er kündigen, das heißt wie die Kündigungsfrist aussehen muß kommt darauf an wie lange ihr da schon drinnen wohnt. Ich habe gerade eine Eigenbedarfskündigung hinter mir. Alledings habe ich schon 6 Jahre dort gewohnt, somit war meine Kündigungsfrist 6 Monate. Aber so von heute nach morgen kann er euch nicht auf die Strasse setzen. Gut wäre es wenn du im Mieterverein wärst. Die helfen dir weiter. Und er kann auch nicht eher kündigen bevor er nicht im Grundbuch eingetragen ist. Vorher darf er noch nicht mal die Miete von dir kassieren. Denn erst dann ist er rechtmäßiger Besitzer. Das kannst du beim zuständigen Grundbuchamt erforschen. Mußt nur deinen Mietvertrag mitnehmen und den Namen und Adresse des Käufers wissen. Solltest du noch Fragen haben kannst du mich gerne anschreiben. ich wünsche dir viel Glück. Ach und dein Alter spielt auch eventuell eine Rolle und ob du so kurzfristig einen für dich bezahlbaren anderen Wohnraum findest. Alles Gute Brighet

Natürlich ist euer Mietvertrag weiterhin gültig. Wenn er auf drei Jahre abgeschlossen wurde, kann man euch nur kündigen, wenn ihr den Vertrag nicht erfüllt (keine Miete zahlt oder die Wohnung demoliert). Notfalls holt euch Rechtshilfe!

Wenn im Mietvertrag der Befristungsgrund angegeben ist, dann ist die Befristung gültig. Der Vertrag endet entsprechend der Frist und kann auch vom neuen Eingentümer nicht ordentlich gekündigt werden. Mit seinem Eigenbedarf muss er also warten, bis euer Vertrag ausgelaufen ist..

Zitat: " Befristeter Kündigungsausschluss: Das Mietverhältnis beginnt ab 01.09.2014. Das Mietverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit. Die ordentliche Kündigung mit gesetzlicher Frist ist jedoch erstmal zum 31.08.2017 für Mieter und Vermieter zulässig. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt(siehe auch Paragraph 16 Ziffer 3 und 18 Ziffer 2.

0
@Thomas134

Das ist ein 3-jähriger gegenseitiger Kündigungsverzicht bei einen ansonsten unbefristeten Vertrag. Der gilt sowohl für den Vermieter (oder dessen Rechtsnachfolger) als auch für den Mieter. Der neue Eigentümer kann also wegen Eigenbedarfs auch erst frühestens zum 31.08.17 kündigen (vorausgesetzt, ihr zahlt pünktlich Miete und haltet euch auch sonst an die Hausordnung).

Will er euch früher raus haben, dann würde ich mal über die Forderung einer Entschädigung durch ihn nachdenken.....

0

Was möchtest Du wissen?