Darf der Vermieter bei der Kälte einfach die Heizung abstellen?

12 Antworten

Bist du dir sicher, dass die Heizung tatsächlich abgestellt ist?

Ich glaube ja, dass die Kinder frieren, aber das ist trotzdem nur ein subjektives Empfinden.

Du kannst natürlich die Miete mindern, wenn die Raumtemperaturen zu niedrig sind. Im Wohnzimmer sollten das 21 Grad sein, im Flur reichen 15 Grad und in den Schlafzimmern 18 Grad. Man muss da aber auch den Einzelfall betrachten.

Du bist da aber in der Beweispflicht. Die niedrigen Temperaturen musst du nachweisen. Das machst du am besten mit einem Temperaturprotokoll über einen gewissen Zeitraum hinweg.

Sollte tatsächlich die komplette Heizung abgestellt sein, dann musst du dem Vermieter den Mangel anzeigen und kannst dann ab Ausfall der Heizung die Miete mindern, wenn es da zu niedrigen Temperaturen kommt.

Wie sieht es denn mit dem Warmwasser aus?

Auch wenn er die Wohnung wegen Eigenbedarf kündigt, kann er nicht einfach die Heizung abstellen.
Wieso bezahlt ihr denn keine Heizkosten? Meinst du damit, dass ihr direkt an den Versorger (Stadtwerke etc) zahlt statt an den Vermieter oder zahlt ihr generell garnichts?

Ich gehe mal davon aus, dass Du uns hier irgendwas verschwiegen hast. Hast Du viel Mietrückstand, zahlst also seit Monaten nicht?

Wenn der Vermieter Euch noch nicht schriftlich gekündigt hat, sondern lediglich mündlich mitteilte, Ihr sollt ausziehen, darf er die Heizung nicht abdrehen

http://www.sueddeutsche.de/geld/mietschulden-kein-geld-trotzdem-wasser-und-strom-1.566020

lg Lilo

Doch, hat er bereits schriftlich gemacht, dass wir das innerhalb eines Monats machen sollen, wollte den Beitrag halt kurz halten 

0
@derfragant

Also entweder du verheimlichst hier noch etwas, oder aber die Kündigung scheint nicht rechtens zu sein.

Handelt es sich um einen "besonderen" Mietvertrag? Z.B. Werksmietwohnung? Wird saniert?

2

Was möchtest Du wissen?