Darf der tabellarische Lebenslauf in einer Bewerbung auch zweiseitig sein?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Mehr als 2 Seiten werden nicht gerne gesehen, 2 Seiten sind aber völlig üblich.

Trotzdem solltest du die 2 Seiten nur nutzen, wenn es auch notwendig ist. Hast du sehr viel einschlägige Berufserfahrung, dann müssen es eben 2 Seiten sein. Wenn die 2 Seiten aber Kategorien wie "Grundschulzeit", "Berufe der Eltern", "Nebenjob im Lidl" oder "Dreiwöchiges Schülerpraktikum von vor 5 Jahren" enthält, dann solltest du erst einmal ausmisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey du!

Der "darf" nicht nur zwei Seiten lang sein, das ist sogar gut!

Wir sind immer noch die "Generation Praktikum" - es wird erwartet, dass wir während Ausbildung und Studium möglichst viel Erfahrung sammeln. Und diese Erfahrung steht im Lebenslauf und damit ist es gut, wenn da mehr steht als drei Schulen. Damit wird es aber automatisch länger als eine Seite.

Ich weiß nicht, wer das in die Welt gesetzt hat, aber das Gerücht hält sich hartnäckig: Ein Lebenslauf muss auf eine Seite passen. Völliger Quatsch in meinen Augen! 

Am meisten Beachtung schenke ich dem Lebenslauf, wenn ich eine Bewerbung bekomme. Klar, ich schau auch auf die Zeugnisse mit entsprechenden Bewertungen, ich schau auch auf Arbeitszeugnisse und auf das Anschreiben, aber am meisten interessiert mich, was der Mensch so gemacht hat bisher. Und ob es Lücken gibt. Und ob die erklärbar sind. 

Was mich eher abschreckt ist ein seitenlanges Anschreiben. Und das deckt sich auch genau mit dem, was ich gelernt habe: Das Anschreiben darf auf keinen Fall länger als eine Seite sein und sollte kurz und knackig formuliert werden.

Ich glaub, da wird manchmal was durcheinander gebracht. Anschreiben höchstens eine Seite, Lebenslauf gerne mehrere Seiten - das verwechselt der ein oder andere gern...

Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg mit deiner Bewerbung!

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf deinen Lebensweg an. Wenn du die letzten 40 Jahre aktiv im Arbeitsleben standest, ist ein mehrseitiger Lebenslauf völlig normal. Wenn du im Grunde jedoch noch nicht viel gemacht hast, ist der mehrseitige Lebenslauf meist eher ein Resultat aus schlechtem Layout und/oder unwichtigen Informationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lach....meiner hat inzwischen 4 Seiten und das ist die ultragekürzte Fassung! 

Komm mal in die Jahre mit den vielen Wechselfällen des Lebens... Umzüge, familiäre Veränderungen aller Art... Berufswechsel, Jobwechsel....das summiert sich ganz schön.

Wobei ich schon immer neben dem Hauptjob nebenjobs hatte....deswegen "so lang", das Ding.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf den Arbeitgeber drauf an,viele mögen die Kurzfassung (tabellarischer Lebenslauf).Diese Art von Lebenslauf  wird meistens gefordert.Am besten ist es,wenn Du die Möglichkeit hast dies in den jeweiligen Betrieb zu erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich schreibe den Lebenslauf quasi rückwärts, also die neuesten Sachen zuerst. Das ist heute der übliche Weg, damit der Sachbearbeiter sich nicht erst nach hinten durchblättern muss, und so nur so tief in die Vergangenheit blättern muss, wie es ihm interessiert. Wenn jemand deutlich in der 2. Lebenshälfte ist, interessiert es kaum noch jemand, auf welche Schule man ging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht machen, weil das sehr ungewöhnlich wäre.

Die meisten dieser Personalleute sind psychologisch geschult und meist weiblich (!). Wer weiss, welche Schlussfolgerungen die dann ziehen ? Da musst Du wohl mit allem rechnen ! LOL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Appelmus
01.08.2017, 20:26

Kann ich nicht bestätigen. Weder deine erste, noch zweite Aussage.

0

Hi,

der Lebenslauf darf problemlos 2 Seiten lang sein. Arbeitsverhältnisse die mehr als 10 Jahre zurückliegen, musst du nicht erwähnen, es sei denn, sie sind für die Stelle unerlässlich.

Und wie die Vorredner schon erwähnt haben, benutze das Amerikanische System, aktuelle Stelle vorne.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner hat vier Seiten - man wird nicht jünger... ;) Das ist normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner war auch zweiseitig und ich hatte dadurch keine Nachteile. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sollte eigentlich nicht sein, das hat mein Coach vom Bewerbungstraining gesagt. Aber es lässt sich nicht vermeiden, da du ja auch Erfahrungen sammelst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also der meiner Mama war 3 Seiten lang, sie hat halt viel Erfahrung gesammelt. Wie willst du das denn sonst alles auf eine Seite quetschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns nicht anders geht... Aber versuch ihn doch auf 1 Seite zu grigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?