darf der stromanbieter ohne ankünigung einfach abstellen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also für mich wäre es etwas ganz neues, dass eine Forderung verbrauchsstellenübergreifend auswirkungen hat. Als Nutzer hast du bei dem örtlichem Grundversorger eine Meldepflicht lt. Netznutzungsordnung beträgt diese 42 Tage. Da der Vermieter eine Einzugsmeldung bekannt gegeben hat, handelt es sich um eine Zwangsanmeldung, welche erst nach der gesetzlichen Meldefrist aktiv wird. Sollten nach Aktivierung keinerlei Zahlungen von dir geleistet worden sein kann bzw. darf der Strom ohne Vorankündigung abgestellt werden - ob mit Baby oder ohne, soetwas spielt hier keine Rolle. Da eine Verletzung der Meldepflicht deinerseits vorliegt. Da du auch sagst, dass du bis heute noch gar nichts bekommen hast, ist es ja wohl auch ausgeschlossen das bereits einr Zahlung auf das neue Vertragskonto/Kundennummer geleistet wurde. Alles andere wäre aufgrund deiner Schilderung eher ausgeschlossen und ich würde es als persönliches Versagen bezeichnen.

Man sagt ja gerne "Dummheit schützt vor Strafe nicht".

Naja, einfach abstellen ohne Vorankündigung werden die wohl nicht. Etwas anderes, als deine Rechnung zu bezahlen, bleibt dir wohl nicht. Kannst dir auch einen Anwalt nehmen, das wird aber teuer. Ansonsten einfach mal versuchen, mit dem Anbieter zu sprechen.

Doch, es ist "normal" daß der Stromanbieter den Strom abstellt, wenn die/der SchuldnerIn nicht bezahlt. Oder es nicht für nötig befindet, sich beim Stromanbieter zu melden. Du weißt doch nicht erst seit heute, daß du den Strom monatelang nicht bezahlt hast. Wovon lebst du? Beziehst du HartzIV? Dann geh zum Job-Center, bitte höflich darum, dir ein Darlehen zu gewähren, damit du die Stromschulden zahlen kannst. Das Darlehen zahlst du dann in kleinen Raten zurück.

Wnn hat der neue Vermieter euch angemeldet? Möglich, daß die Mahnungen an die alte Adresse gingen. Eigentlich wird es vier Wochen vorher angekündigt. Wenn man ein Baby hat, dann sollte man sich dringend um seine finanziellen Angelegenheiten kümmern.

sunnymimi 05.02.2015, 19:10

wie schon geschrieben begleiche ich mit kleinen beträgen meine schulden!!!!!!! und ich habe keinerlei mahnung oder derart bekommen!!!!!

0
Joanne05 05.02.2015, 22:12
@sunnymimi

Wenn du die Stromschulden mit kleinen Beträgen abbezahlst, der Stromanbieter sein Einverständnis erklärte, darf der Strom nicht abgeschaltet werden.

0

Das dürfen sie nicht, sie müssen das vorher ankündigen ist meine ich auch ein gesetz

Du weißt doch selbst, dass Du Schulden beim Energielieferannten hast, also warum dann so "dumm" stellen, als ob das etwas gesetzloses wäre, wenn Dir der Strom abgestellt wird.

sunnymimi 05.02.2015, 19:12

ich stell mich nich dumm!!!! und darum begleiche ich ja auch meine schulden!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?