Darf der Staat Bußgeld verlangen, wenn man aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Schule gehen kann?

11 Antworten

Nein, nur bei unentschuldigtem fehlen können Maßnahmen wie ein Bußgeld verhängt werden. Auch kann dann veranlasst werden, dass man von der Polizei zur Schule gebracht wird.

Wenn man krank ist, wird man die Fehlzeiten wohl durch Ärtzliches Attest entschuldigen lassen und dann ist es kein Problem.
Natürlich kann es dann aber schwer werden den Stoff aufzuholen was sich auf die Noten auswirken kann. Aber wenn man länger wirklich krank ist kann man ja auch nichts dafür.


Vielen Dank für deine Antwort. 

Und wenn der Arzt einen nicht mehr krankschreibt, weil er denkt damit kann man zur Schule?

0
@KaktuX

Dann müsstest du wohl wieder zur Schule gehen. Im übrigen ist ein Arzt nicht nur dazu da, sich Atteste zuholen sondern hautsächlich um dich zu behandeln.

Wenn die Allergie wirklich so schwerwiegend ist, sollte er Möglichkeiten finden, wie dir nicht mehr so übel ist dass du nicht mehr zur Schule gehen kannst. Es gibt sicherlich auch Fachärzte die sich aus solche Allergien spezialisieren und sich damit auskennen.

Wenn es dir wieder besser geht, solltest du injedemfall wieder zur Schule.

3

wenn der Arzt dich nicht krank schreibt, ist das natürlich ein Problem. einfach so fehlen, geht nicht. und man sollte auch nur dann krank geschrieben werden, wenn es notwendig ist.

1

Wenn du ein gültiges Attest vom Arzt hast, das dir bescheinigt, dass du nicht fähig bist, die Schule zu besuchen, dann musst du kein Bußgeld bezahlen. In dem Fall muss aber versucht werden, eine andere Lösung zu finden wie Homeschooling oder dergleichen.

Wenn du allerdings unentschuldigt fehlst, dann ist natürlich ein Bußgeld fällig, weil gegen die Schulpflicht verstoßen wird.

Vielen Dank für die Antwort.

Und wenn der Arzt einen nicht mehr krankschreibt, weil er denkt damit kann man zur Schule?

0
@KaktuX

Dann geht man selbstverständlich zur Schule. 

5
@KaktuX

Wenn der Arzt denkt, dass du damit zur Schule gehen kannst, dann stimmt das in den meisten Fällen auch. Wenn es dir sehr schlecht geht und du das Gefühl hast, dass dein Arzt sich falsch verhält, besuche einen anderen um noch eine Meinung einzuholen. :)

3
@Gebbi200

Also weiß der Arzt besser, wie es mir geht, aha

0

ja ein Arzt ist schon in der Lage zu beurteilen, ob du zur Schule gehen kannst oder nicht. wenn es soooo schlimm ist, dann solltest Du auch immer wieder beim Arzt sein und nicht zuhause herum sitzen.

4
@MiaB24

Man kann Nahrungsmittelallergien in den Griff bekommen, indem man seine Ernährung dementsprechend anpasst und die Dinge, auf die man allergisch reagiert, nicht mehr isst. Das ist etwas mühsam, aber das geht. Und das wird dir der Arzt auch gesagt haben. 

Wenn du dich nicht an die Anweisungen des Arztes hältst, bist du selber schuld, wenn es dir mies geht. Da braucht dich der Arzt dann auch nicht ewig schulunfähig zu schreiben. Macht er das dennoch, kann er Schwierigkeiten mit der Krankenkasse bekommen, die zahlt dann nämlich irgendwann nicht mehr.

7

Bevor du deine "Rechte" einforderst, solltest du erst einmal über deine "Pflichten" nachdenken und die heißt SCHULPFLICHT.

Wenn du ein halbes Jahr nicht zu Schule gehst, weil dir "übel" ist, ohne ein Attest von deinem behandelnden Arzt zu haben, hat das Konsequenzen. Ich glaube dir deine mannigfaltigen Allergien nicht: du wärst in ärztlicher Behandlung und dann stellte sich das Problem nicht.

Ich tippe eher auf Ausrede und null Bock auf Schule!

 

1. Die schulpflicht habe ich bereits erfüllt.

2. Lust auf Schule habe ich. Es macht mir sogar Spaß.

3. Über meine Pflichten bin ich mir bewusst.

0

Was möchtest Du wissen?