Darf der Schulleiter einen Hoodie mit spruch verbieten?

9 Antworten

Du darfst in aller erster Linie mal eins, der Depp sein.

Wie ich das meine?

Andere sitzen an längeren Hebeln, die können Dir heimleuchtern bis zum Abwinken.

Frag nicht nach Deinen Rechten oder wer was darf oder nicht, frag erstmal danach, wer kann mir wie einschenken, wenn ich nicht spure.

Der wird Dich piesacken, wo er nur kann, Dich abhören vor wirklich jeder Stunde und nicht nur der, nein, auch andere Lehrer und er wird in Zukunft nicht auf - sondern abrunden bei Dir.

Die nächste Frage wäre dann also, willst Du das?

Versuche zu lernen, Dich taktisch klug zu verhalten.

Lerne es, noch sind die Folgen so schön kindlich wie Unterrichtsausschluss, ein anderes Wort für Freizeit.

Wenn das Deinem Chef in Zukunft nicht passt, wenn Du meinst, anderen auf den Sack zu gehen mit Deinen Sprüchen, stehst Du auf der Liste derer, die man bei der nächsten sich bietenden Gelegenheiten an die Luft setzt und in die laaaaangen Schlangen beim Arbeitsamt einreiht.

Komm also ganz schnell runter von Deinem "Ich darf aber..." Ding. Frage Dich eher mal, was kann ich!

hmm, also ganze so sehe ich das nicht...

Ein Lehrer, die Schule, oder der Schulleiter darf nicht 'alles' nur weil er am längeren Hebel sitzt! Und sich gegen entsprechende Handlungen aufzulehnen ist genauso ein Recht, wie in diesem Fall, eine Regel festzusetzen!

https://de.wikipedia.org/wiki/Albertus-Magnus-Gymnasium_Regensburg#%E2%80%9EStoppt-Strau%C3%9F%E2%80%9C-Zwischenfall

1
@Spikeman197

hmm, also ganze so sehe ich das nicht...

War zu erwarten........

Ein Lehrer, die Schule, oder der Schulleiter darf nicht 'alles' nur weil er am längeren Hebel sitzt!

Darf ist das Schlüsselwort.

Das bessere jedoch ist KANN.

Was kann der machen. Nicht alles, was man kann, darf man auch. Nur kann man es, weil es keinen Hebel dagegen gibt.

Und sich gegen entsprechende Handlungen aufzulehnen ist genauso ein Recht,

mag ja sein.

wie in diesem Fall, eine Regel festzusetzen!

Mag auch sein.

Das bestreite ich ja auch alles gar nicht.

Ich werbe nur dafür, sich taktisch klüger zu verhalten. Du wirst noch bemerken im Leben, manche Sachen im Leben laufen anders als mit dem Wort Recht umschrieben.

Der wahre Weg zur Gelassenheit ist:

Es gibt Dinge, die kann man ändern.

Es gibt Dinge, die kann man nicht ändern.

Die Kunst ist es, die beiden zu unterscheiden. Kann man das nicht, kämpft man gegen Windmühlen, und wenn man noch so Recht hat.

0
@feinerle

Aha...

Also DuckMäusertum bis zum äußersten?

"Ich hab nur meine Pflicht getan!"

Ich habe nicht den Eindruck, als hättest Du den Link gelesen...

0
@Spikeman197
Also DuckMäusertum bis zum äußersten?

Nein.

Ich rede davon, zu ändern, was man auch ändern kann und hinzunehmen, was man nicht ändern kann.

Wenn ich der Lehrer wäre, bei mitr hütte einer, der nicht spurt, verschissen, deutlich sogar. Und fpr was? Ein blödes Shirt zu tragen - ist ja toll, welche Preis da in Aussicht steht, echt geil....... oder?

Kampf und Preis im Faslle eines Sieges sollte auch in einem angemessenen Verhältnis stehen.

Den Revolutionsgeist in allen ehren, nur man muss auch einen Blumentopf dabei gewinnen können und nicht automatisch nur der Ar.... sein. Um "die Ehre" oder "die Wahrheit" oder "das Prinzip" ist jeder Kampf total blödsinnig. Kein ersichtlicher Vorteil, kein Kampf, ganz einfach.

Ist aber Lebenserfahrung, mach noch 30 Jahre, dann weißt Du es. Dann schaust Du zurück und erinnerst Dich an Kämpfe, welche Du jeweils als gut und ehrenvoll angesehen hast, als Weltbewegend und universal wichtig und erkennst, alter, was ne Katastrophe man da angerichtet hat - und für was.....? Für nix jeweils.

Das ist schon alles.

0

Ich finde, dass Dein Schulleiter genau richtig gehandelt hat!

Der Spruch ist sehr provokant und die Sprache unangemessen! Sicher habt ihr auch jüngere Schüler an der Schule UND sie muss so eine Ausdrucksweise nicht hinnehmen! Wenn sich jemand (permanent) so äußern würde, hätte es auch Konsequenzen! Also ist es mMn nur recht und billig, Dir das zukünftig zu verbieten!

Das er nicht sofort 'ausgeflippt' ist, zeigt eine gewisse (und angebrachte) Besonnenheit! Aber jetzt sind die Regeln klar und Du kannst danach handeln, oder eben die Konsequenzen tragen!

Auf dem Schulgelände ist er dir als Hausherr weisungsbefugt. Also ja das darf er.

Er hat dich verwarnt, wenn du dich nicht an die Verwarnung hältst, dann darf er auch den Unterrichtsauschluss verhängen.

Was möchtest Du wissen?