Darf der Nachbar (bei einer Doppelhaushaelfte, NRW) sein Terrassendach in die Hausfuge setzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie man sieht, gab es keine Probleme, Euer Terassendach trotzdem aufzubauen......Wem sollte es was nützen, jetzt per Gericht oder was auch immer eine Versetzung seines Daches "durchzuboxen"? Nur um Recht zu haben? Dann lieber, im Sinne einer unbelasteten Nachbarschaft (Er hat sein Dach sicher nicht "böswillig" so gebaut oder bauen lassen!) es akzeptieren, wie es ist. Schadet auch niemandem, erspart aber viel Stress und der Nachbar bleibt Nachbar und wird nicht zum Feind.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube eher Ihr seid die "netten Nachbarn". Das stört euch doch gar nicht. und wenn der Dachdecker euch das nicht gesagt hätte, hättet ihr es vermutlich nichtmal bemerkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaeuschenKlein
30.04.2016, 13:21

Gibt ihm denn Ihre Antwort das Recht auf Land überzutreten, das dem Nachbar nicht gehört?

0

Was möchtest Du wissen?