Darf der Mc Donalds Besitzer das bzw. hat er recht?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du darfst aus deinem Haus auch jeden hinauswerfen den du willst und der Filialenleiter "gehört" die Filiale und hat dadurch auch das recht darauf. Wenn ihr euch dagegen währt kann eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und ein Hausverbot folgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mcces Schichtleiter und jeder seiner Angestellten kann jedem Gast Zutritt zum Grundstück und Bedienung verweigern. Das nennt sich Hausrecht und gilt 24h.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TETTET
09.07.2013, 08:21

So einfach ist es eben nicht.

1

Draußen dürft ihr euch soviel rumtreiben wir ihr lustig seid. Allerdings darf euch der Besitzer eines Restaurants den Zutritt verweigern. Er kann selber entscheiden, wen er in seinem Geschäft bedienen möchte und wen nicht. Ich würde wahrscheinlich eine Horde betrunkener Jugendlicher auch nicht hereinlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kingkongj1
08.07.2013, 21:22

Danke, nunja es war keine Horde betrunkener Jugendlicher, es waren drei verkaterte Jugendliche, die sich alle noch normal unterhalten konnten und vorallem mit ein paar anderen älteren, fremden Gästen, die sich zu uns vors resteraunt gesellt haben noch eine normale lockere Konversation führen konnten. Eben über dieses Problem, der Besitzer war der einzige wirklich aggressive, der uns unter keinen Umständen reinlassen wollte und uns angemault hat.

0

Es kann ein Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz vorliegen
( dejure.org/gesetze/AGG/19.html ).

Das mit dem Hausrecht ist nicht so simpel, wie viele Beiträge es hier darstellen.
Hausverbote müssen konkret begründet werden. Denn:

"Wer sein Geschäft für den “allgemeinen Publikumsverkehr” öffnet,
der muss auch das “allgemeine Publikum” zulassen."

http://www.ferner-alsdorf.de/2010/09/hausverbot-im-supermarkt/
Dieser Beitrag der Anwaltskanzlei Ferner behandelt das Thema recht ausführlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kingkongj1
08.07.2013, 22:16

Vielen dank, auf so etwas habe ich gehofft, aber ich war mir nicht so sicher. Also da gerade ein Mc Donalds, was ja wirklich in Massen und für die Massen produziert, sowas macht grenzt das ja schon an Diskriminierung, da wir wirklich nur verkatert waren und uns normal verhalten haben. Das stärkste war ja dann noch dass er Fremden volljährigen Gästen verboten hat uns etwas rauszuholen, also dass wir denen geld mitgeben. Er hätte denen dann nichts verkauft.

0
Kommentar von mineralixx
10.07.2013, 10:09

Hier wurden Uhrzeit sowie (möglicherweise) angetrunkener Zustand der "potentiellen Gäste" nicht berücksichtigt. Fällt somit nicht unter "allgemeines Publikum".

0

Jeder Laden-/Restaurantbesitzer od. Pächter hat das uneingeschränkte Hausrecht. Er kann auch ohne Angabe von Gründen jedem den Zutritt zu seinen Räumen verwehren. Sowas lernt man in der Schule, Klasse 9 !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 5 Uhr hättet Ihr wieder hineingelassen werden dürfen, § 4 (1) JuSchG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Besitzer hat das Hausrecht. Er darf selbst entscheiden wen er in seinen Laden lässt und wem er den Eintritt verweigert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Er hat das Hausrecht. Er kann selbst entscheiden, wen er wann in seinen Laden lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr dürft euch draußen aufhalten solange ihr wollt.

Er ist nicht verpflichtet mit Euch Geschäfte zu machen, Vertragsfreiheit nennt sich so was. Schon gar nicht wenn ihr besoffen seid. Da hätte ich euch auch vor die Tür gesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da der Pächter das Hausrecht hat, darf er reinlassen wen er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ihr euch wie affen behnehmt erst ab 12

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?