Darf der Lehrer wegen eines Witzes strafen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klar darf er das. Ist zwar ein wenig veraltet, aber vielleicht lernst du so, dass du dich an die Regeln zu halten hast. Deine Witze kannst du deinen Freunden auch in der Pause erzählen. 

Stupides und mehrfaches Abschreiben eines Satzes ist als Erziehungsmaßnahme nicht gestattet. Die Maßnahme soll verhältnismäßig und dem Vergehen des Schülers angemessen sein. So steht es in den Ausführungsbestimmungen zu den meisten Schulgesetzen. Du musst das also nicht machen. Aber selbst wenn es gestattet wäre, entscheidest Du ganz alleine, ob Du solche hirnrissigen Aufgaben erledigst.

WENN Du sie erledigst, dann durfte der Lehrer Dir diese Aufgabe aufbrummen. Die Erledigung käme einem Schuldeingerständnis und damit einer Akzeptanz der Strafe gleich. Der Lehrer sähe sich in seiner Arbeit bestätigt und wird immer wieder so handeln.

Wenn sich alle Schüler, oder wenigstens die meisten, konsequent weigern würden, solchen Stuss zu erledigen, wären die Lehrer ziemlich schnell mit ihrem Latein am Ende und müssten sich einen anderen Umgang mit denen einfallen lassen, die ihnen tagtäglich ausgeliefert sind.

Gruß Matti

Für einen Witz wäre es schon reichlich übertrieben, aber dennoch legal.

Da du aber weder den Inhalt des Witzes noch die besonderen Umstände darlegst, halte ich es für Wahrscheinlich, dass du die Strafe nicht für die Tatsache des "Witz Erzählens" selbst erhalten hast:

Ich nehme eher an, dass du entweder schon vorher negativ aufgefallen bist, sodass er nun die Nase voll hatte, oder dass der Witz wegen seines Inhaltes kritisch aufgefasst wurde.

Wenn du dir sicher bist, dass keines von Beidem zutrifft, solltest du einfach hier mal den Witz, deinen Abschreibsatz und die Begleitumstände der Situation schildern, damit man sich zumindest mal ein Bild machen kann.

_______________________________________________________________

Grundsätzlich dürfen Störungen des Unterrichts geahndet werden und die Form, in der das geahndet wird, bleibt dem Lehrer überlassen. Eine spezielle Vorschrift für Witze ist dabei in keinem Schulgesetz nicht vorgesehen.

LG
MCX

Ja, er darf.

Und es gibt durchaus "Witze" und Situationen, in denen solch eine Strafe angemessen ist.

Eigentlich darf er das aber ich würde dir empfehlen dass du das mit deinem klassenlehrer besprichst oder mit der/dem schulleiter/in

Kommentar von Miraculix84
27.01.2016, 15:24

Ich würde vorschlagen, dass der Fragesteller erstmal den Witz, die Situation und den "Strafsatz" hier vorstellt, damit man sich mal ein halbwegs funndiertes Urteil über die Situation bilden kann. Und dann kann man immernoch entscheiden, ob diese Angelegenheit es lohnt, den Klassenlehrer anzusprechen. Der Schulleiter hat wahrlich Besseres zu tun, als sich einen Witz und die daraus resultierende Strafareit anzuhören.

Wenn der Witz die Strafe wert war, kann sich der Fragesteller damit sogar noch tiefer in die Nesseln setzen. Das würde ich unter allen Umständen vermeiden.

LG
MCX

0
Kommentar von MasterJabaa
29.01.2016, 10:43

hast recht

0

Was möchtest Du wissen?