Darf der Lehrer seine Schüler wegen soetwas bestrafen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich merke gerade wie angenehm meine Schulzeit war ohne Facebook und son Zeug. :D

Wenn wir über Lehrer gelästert haben, haben die es nicht mitbekommen. Also macht den Mist nicht öffentlich im Internet, wenn ihr sowas schon machen müsst. Klar darf er danach schauen, wie ihr über ihn redet.

Oh man, die nächsten Arbeiten dürften bei euch in der Klasse interessant sein. Wer es sich mit seinen Lehrern verscherzt, lernt früh, wer am längeren Hebel sitzt und wer den längeren Atem hat.

Vielleicht wäre ja eine Entschuldigung von euch fällig. Ob ihr die geistige Reife und Größe besitzt, könnt nur ihr wissen und zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmmm also so wie ich dass sehe verstößt er auf mehrere Regeln.

1. Darf er nicht kollektiv bestrafen. wenn einer sowas gepostet hat darf er nicht die komplette klasse bestrafen da ich mir sicher bin dass 50% gar nichts damit zutun haben :D

Naja und 2. glaube ich nicht dass er euch generell bestrafen darf, nur weil ihr euch schlecht über euren lehrer äußert. Was habt ihr denn geschrieben?

Trotzdem solltet ihr wirklich respekt vor dem lehrer haben, sowas macht man einfach nicht. Deshalb findei ch persönlich die Strafe gar nicht schlecht :D Die jugend von heute ist sowieso schon viel zu frech geworden, sowas wäre in meiner zeit gar nicht möglich gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. Seinen Lehrer(auch wenn es ohne Namen war, weiß jeder wer gemeint ist) einfach über Facebook zu beleidigen. Dass ist total respektlos& assozial. Ich bin selbst gerade mal 14& in der 9. Klasse& wir hatten auch schon öfters Probleme mit einer Lehrerin, aber das haben wir mit ihr persönlich geklärt& siehe da alles war wieder gut. Passt auf was ihr das nächste mal postet! Schlimm, dass man immer alles veröffentlichen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fazzebook ist öffentlich, also darf er sich anschauen was er will.

wenn ich so durch die sche....e gezogen würde von euch, 100 pro, es würde ne retourkutsche geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darf er. Ihr könnt dich nicht öffentlich im Internet schlecht über euren Lehrer schreiben Sowas ist respektlos und Sowas macht man einfach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slemph
28.01.2016, 01:42

Wir haben ja nicht seinen Namen erwähnt o.o

0

Für bewertungen von lehrer gibt es auch webseiten außerdem soll man ja seine echten namen nicht im netzt verwenden den so hat er festgestell wer das war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slemph
28.01.2016, 01:59

Es war ja keine Bewertung sondern eher eine Diskussion ^^'

0

Der Mathe-Lehrer sitzt am längeren Hebel!  Wartet mal eure nächste Klassenarbeit ab! Er wird Aufgaben stellen, die ihr so nicht erwartet habt, aber dennoch erlaubt sind! Dann werdet ihr euch überleben, was ihr nächstes Mal über Lehrer postet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slemph
28.01.2016, 01:43

Da können wir ihm ja nur viel Glück wünschen 😂✌️

0

Naja, Facebook ist nunmal öffentlich... Laut Art. 5 des GG habt ihr zwar das Recht, eure Meinung zu äußern, ihr habt aber nicht das Recht, ihn zu beleidigen oder seinen Namen zu erwähnen was zum Schutze seines Persönlichkeitsrechtes gilt. Wenn ihr jetzt Schreiben würdet: "Ich finde mein Mathelehrer kann nicht gut erklären und er gibt viel zu viel Hausaufgaben auf" ist es was anderes wie wenn ihr schreiben würdet "Herr ***** ist voll das ****** der kann nichts und nervt mich voll" 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slemph
28.01.2016, 16:48

So ähnlich haben wir geschrieben 😂 aber eben ohne Namen.

0

Nö ihr habt keinen Namen gesagt also lass ihn Labbern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An dem Gymnasium, an der ich unterrichtete und in der Schulleitung war, haben wir in solchen Fällen den Disziplinarausschuss einberufen und die Androhung der Entlassung ausgesprochen.

Dann habe nwir der betroffenen Kollegin geraten Privatklage zu führen.

Ob Name oder nicht. Es ist ja schon verboten, im Unterricht Aufnamen zu machen. Geschweige denn rumzutratschen.

Kam dann nicht mehr vor, weil sich das schnell rumgezwitschert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slemph
28.01.2016, 14:08

Wir haben ja nich im Unterricht geschrieben -.- Ich denke man darf wohl zuhause auf Facebook mit anderen über einen Mathelehrer quatschen. Wir haben ja auch keine Aufnahmen gemacht

0

Da haben wir aber mal Glück gehabt - für euren "Scherz" sind andere von ihren Schulen geflogen!

Bin gespannt, ob er noch zur Schulleitung geht - das kann dann noch nette Folgen haben.

Wenn ich er wäre, würde ich das beim nächsten Elterabend euren Eltern mitteilen - für mein Kind würde das den Verzicht aufs Handy bedeuten - bis zum 18. Geburtstag.

Noch viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bluttod20
28.01.2016, 08:41

Wegen so einem "mist" ist sicherlich noch keiner von der Schule geflogen. 

0
Kommentar von Slemph
28.01.2016, 14:10

Im Internet über EINEN Mathelehrer seine Meinung zu äußern ist kein Grund für einen Rauswurf 😂✌️ Die einzigen die wissen können um welchen Lehrer es geht sind wir und der Lehrer selbst.

0

Mir gehen diese Fragen von vorpubertären oder pubertierenden Schülern mittlerweile sowas auf den Geist.

Der Schüler baut irgendeine Sch*** und er, dem jede Schulregel oder Lehrerrechte egal sind, sucht hier nach rechtlicher Hilfe, wie er es dem ach so bösen Lehrer heimzahlen kann.

Benehmt euch einfach so, wie ihr es von anderen erwartet. Dann macht ihr es euch und eurer Umwelt einfacher. 

Und nun die Antwort auf die Frage: entschuldigt euch beim Lehrer für euer schlechtes Benehmen bevor ihr wirklich Probleme bekommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
28.01.2016, 15:28

hätt ich nicht besser ausdrücken können ...

1

Was möchtest Du wissen?