Darf der lehrer schüler beleidigen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

1. Wenn der Lehrer dabei ist, die Frage deiner Freudin zu beantworten, ärgert er sich darüber, daß du dazwischen "funkst"...in dem Falle kann er von dir verlangen, daß du aufhörst zu reden, wenn er etwas erklärt...

2. Es war nicht richtig vom Lehrer zu sagen " geh raus, du fettes Ding"..

3. Du kannst dem Lehrer sagen, daß ein Unterricht nur unter der Voraussetzung einer gegenseitignen Achtung seitens der Schüler und der Lehrer statt finden kann! Er sollte sich bitte merken, daß du nicht willst, daß man dich öffentlich derart taxiert!

Emmy


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gadus
24.02.2016, 19:51

Zu 1."Auf jeden fall habe ich ihr gesagt wie man es rechnet".  LG  gadus

0

Nein dafür kann der sogar Strafe zahlen. Das ist mehr oder weniger Körperverletzung und das gilt auch für seelischen schaden. Lehrer sind normal auch für ihre Schüler verantwortlich. Auch wenn jmd gemobbt wird und der lehrer das mitbekommt und nichts tut kann er gefeuert werden. Nimm dir sowas aber nicht zu herzen. Dein lehrer steht dir ja nicht besonders nahe oder? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
24.02.2016, 19:48

Das ist Körperverletzung? :-D Oh Mann, das wird ja immer besser hier... Vielleicht ist es ja sogar "unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen"

0

Nein, selbstverständlich darf er dich nicht beleidigen. Alleine schon wegen seiner Vorbildfunktion. Außerdem hat er dich in deiner Persönlichkeit verletzt und wie sagt das Grundgesetzt schon "Die Würde des Menschen ist unantastbar". Ich würde mich aufjedenfall beschweren und den Lehrer zur Rede stellen. LG Philipp61198

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Lehrer darf so etwas nicht(also Beleidigen) gehe zum rektor und erzähle ihm oder ihr über den vorfall und der wird das klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mann darf schüler nicht beleidigen
Ich würde dir empfehlen zur schulleitung zu gegen oder zu einem vertrauenslehrer die werden was machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das darf er definitiv nicht. Du solltest dich bei der Schulleitung beschweren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein darf er nicht ;)

Er verletzt damit deine Würde, was man nach Artikel 1 des BGBs nicht darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
24.02.2016, 19:47

Artikel 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches? :-D Die Rechtsfähigkeit des Menschen beginnt mit der Vollendung der Geburt. Du verwechselt da gerade das Grundgesetz mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch ;-)

0

Das geht definitiv zu weit, ja. Natürlich ist das nicht erlaubt, das verstößt gegen sämtliche Grundsätze. Peinlich, so ein Verhalten! Du solltest überlegen, wie du jetzt vorgehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?