Darf der Lehrer meine Hausaufgaben wegnehmen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mit welcher Begründung hat er das getan und auf welche Weise? Rechtlich sauber wäre es gewesen, den Block von Dir zu fordern und das hättest Du ablehnen können. Die Forderung hätte er außerdem begründen müssen; beispielsweise mit einem Verstoß Deinerseits gegen eine schulische Regel. Hat er gesehen, was Du geschrieben hast?

"Weggenommen" heißt, er hat ihn sich ungefragt genommen. Das geht nur bei Gegenständen, die in der Schule ausdrücklich verboten sind und auch nicht zurückgegeben werden müssen; Waffen zum Beispiel.

Dem Deutschlehrer kannst Du ja erklären, wo er sich Deine halbfertige Hausaufgaben holen kann, wenn er sie sehen will.

Gruß Matti

Also ich habe da geschrieben dann ist er zu mit gekommen, dann hat er micg gefragt: "Sind das Hausaufgaben" Ich dann so : "Ja und??" Und dann hat er mir meinen Block weggenommen und gesagt :"Das gebe ich einem Deutschlehrer, du wirst schon sehen was du davon hast". In Deutsch habe ich dann meinen Block mit einer Verweis drohung wiedergekriegt. Ich habe den Verweis auch nur nicht bekommen weil mein deutsch lehrer chillig drauf ist.

0
@SuperMich45

Dann würde ich mir zeigen lassen, auf welcher Rechtsgrundlage Dir mit dem Verweis gedroht wurde. Wo steht geschrieben, dass Du zwar nach dem Unterricht, aber nicht davor Hausaufgaben machen darfst? Wenn Dein Deutschlehrer chillig ist, wird er Dir die Rechtsgrundlage nennen können.

Aber noch einmal: der Lehrer kann den Block von Dir fordern; wegnehmen darf er Dir den nicht. Wenn Du ihm beispielsweise sagst, er bekommt ihn von Dir nicht und Du ihn in Deine Tasche tust, kann er ihn sich nicht einfach nehmen. Mir ist bewusst, dass man als Schüler spantan erst mal tut, was der Lehrer sagt. Man befindet sich schließlich nicht in einer gleichwertigen Position. Aber etwas mehr Traute stünde Euch Schülern gut zu Gesicht.

Auch wenn es den wenigsten Schulinsassen bewusst ist, erzieherische Maßnahmen haben außerhalb von Schulgebäuden nicht die geringste Bedeutung. Man sollte sich von Lehrern, die damit drohen, also nicht so sehr beeindrucken lassen. Ich sage immer, es ist wie ein Sturm im Wasserglas. Innerhalb ein wahnsinns Getöse und außerhalb ist nichts davon zu spüren.

1

Ja und nein. Der Lehrer darf, leider, selbst entscheiden, ob du da abschreibst und versuchst zu schummeln. Nichts gegen das Abschreiben, habe ich selber auch getan, doch es dir wegnehmen, ja, kann er/sie. Andererseits, die Stunde hat ja nicht begonnen, deshalb war es im grunde Pause, keine Unterrichtszeit, die verschwendet wird bzw. durch andere Aktivitäten behindert wird. Mit dem Argument, müsstest du es eig. zurückerhalten können.

Nebenbei, finde ich es schwachsinnig, dass die Hausaufgaben weggenommen wird/werden. Nur, weil der Begriff " Haus " steht, heißt es nicht, dass diese auch "zuhause" erledigt werden muss. Lediglich, wenn du Hausaufgaben abschreibst, da kannst nicht viel machen.

Ich hätte es ja verstanden wenn er mir den aufsatz abgenommen hätte, wenn ich abgeschrieben hätte. Das habe ich aber nicht.

0

Es heißt nicht umsonst Hausaufgabe. Eine Lehrerin hat mir auch schon meine Aufgaben wegnehmen wollen, aber glücklicherweise konnte ich noch beweisen, dass ich nur abschreibe, weil ich die Stunde davor nicht da war und das nur der Hefteintrag war. Ich gehe mal schon davon aus, dass er das darf. Das nächste mal entweder lügen (sei aber lieber vorsichtig ☺) oder zuhause/im Bus machen

LG

Aber ganz ehrlich: Es ist doch meine Sache was ich in der Pause mache oder ???

0

Hausaufgaben sind Hausaufgaben und nicht Schulpausenaufgaben. Richtig wie dein Lehrer gehandelt hat. Das müsste deine Mutter wissen.

Hm, ich bin mir nicht sicher. Aber vielleicht hat er sie ja mitgenommen, weil diese Lehrer nicht damit einverstanden sind, dass man noch kurz die Hausaufgaben in der Schule erledigt. Auch wenn man nur etwas vervollständingen muss. Naja, Ich finds meistens unfähr, es wird ja nicht gesagt in welchem haus man sie machen soll:D

Waren das Pausen-Aufgaben oder Haus-Aufgaben?

Hausaufgaben ?? Aber wegnehmen darf er die doch eigentlich trotzdem nicht oder

0
@SuperMich45

Er hätte wohl nichts unternommen, wenn Du dich auf den Unterricht (seinen Unterricht) vorbereitet hättest

0

Selbst wenn es Hausaufgaben waren zu dem Tag hat der Lehrer kein Recht die weg zu nehmen denn sie/er macht sie ja und auch wenn es HAUS aufgaben heißt finde ich es nicht korrekt da sie es 1. selbst gemacht hat und 2. sie ja generell macht und wo kann den Lehrern doch egal sein oder?

1

@Novos: Wenn ich die Hausaufgaben in einer Freistunde erledige, muss ich sie dann Freistundenaufgaben nennen? Wie heißen Sie, wenn ich sie in einem Park oder am Badesee erledige. Oft werden die Hausaufgaben in der Nachmittagsbetreuung im Schulgebäude erledigt; wie heißen sie dann? Oder ist das auch verboten?

Bist Du Dir Deiner absurden Wortspielerei eigentlich bewusst und was ist das Schulgebäude, wenn es kein Haus ist?

Ich bin dafür, diese Aufgaben ab sofort Zuhauseaufgaben zu nennen. Dann dürfte eindeutig geklärt sein, wo sie zu erledigen sind. Dann kommt auch niemand mehr auf die Idee, die Hausaufgaben mit jemand anderem zusammen zu erledigen; einer von beiden verlässt schließlich das Zuhause.

1

Meine Mutter ist Lehrerin und meinte dass man das eigentlich nicht darf, allerdings gibt es dafür kein Gesetz.

Aber du hattest doch ne gute Ausrede für Deutsch... Du musst das deinem Lehrer erzählen

Naja mein Physik Lehrer wollte mir deshalb dann einen Verweis geben

0
@SuperMich45

Der Verweis ist nicht nachzuvollziehen und auch nicht gerechtfertigt. Manche Kollegen machen sich echt das Leben selber schwer. - Gruß adabei (eine Lehrerin)

0

Hausaufgaben macht man wie das Wort schon sagt zu Hause und nicht in der Pause. Der Lehrer hat richtig gehandelt.

Wo steht, dass man Hausaufgaben zu Hause machen muss? Wusstest Du, dass es Schulen mit Nachmittagsbetreuung gibt, in denen die Erledigung der Hausaufgsaben organisiert wird? Kein Lehrer käme auf die Idee, sich der Unterlagen zu bemächtigen, in denen die Hausaufgaben erledigt werden.

Nun zeig uns das Gesetz, in dem steht, dass man Hausaufgaben zwar nach Unterrichtsende, aber nicht vor Unterrichtsbeginn machen darf. Gilt Deine verquere Ansicht auch, wenn man die Hausaufgaben in einer Freistunde macht?

Man hat mit dem Lesen vieler Deiner Antworten noch nicht begonnen und weiß schon, dass Du ein seltsames Rechtsempfinden hast.

1

Er darf es nicht Er dürfte es nur wenn du es im Unterricht gemacht hättest oder abgeschrieben hättest aber sonst nicht

Was möchtest Du wissen?