Darf der Lehrer eine Stegreifaufgabe schreiben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das darf er. Es kann ja sein, dass er die Stegreifaufgabe deshalb stellt, weil nach der Durchsicht der Schulaufgabe sich noch ein neuer Aspekt ergeben hat, der zwar vorher schon erklärt wurde, aber einer (nochmaligen) Überprüfung wert ist. Im Übrigen gilt die Antwort vom maxxx.

In § 47 Abs. 1 Satz 4 der Schulordnung für die Gymnasien in Bayern (GSO) ist festgelegt, dass eine Schulaufgabe nicht gehalten werden darf, "bevor die vorausgegangene Schulaufgabe oder ein vorausgegangener fachlicher Leistungstest im selben Fach zurückgegeben und besprochen wurde". Nach § 46 Abs. 1 Satz 1 GSO zählen Stegreifaufgaben aber zu den mündlichen Leistungsnachweisen; sie sind also auch dann zulässig, wenn eine Schulaufgabe oder ein vorausgegangener fachlicher Leistungstest im selben Fach noch nicht zurückgegeben und besprochen wurde. (Zitat aus einer Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage).

vielen dank

0

Ja, er hat es euch ja erklärt und ihr hattet die Möglichkeiten darüber zu sprechen.

Was möchtest Du wissen?