Darf der Lehrer ein Zeugniss nach austeilung nochmal berichtigen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Berichtigen im Sinne von durchstreichen und drüberschreiben darf er nicht.

Aber ein Zeugnis mit einem Druckfehler ist eine "inhaltlich falsche Urkunde" und somit auch nicht "gültig".

Die Berichtigung erfolgt, indem die falsche Urkunde vernichtet wird und eine neue, diesmal richtige Urkunde geschrieben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei nachträglich festgestelltem Irrtum des Lehrers darf die Note nur SO korrgiert werden, indem die Schule / Schulleitung ein komplett neues Zeugnis erstellt - mit der geänderten Zensur.

pk


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das darf er und er wird es wahrscheinlich auch tun! Wäre besser gewesen, wenn du geschwiegen hättest!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist ja auch von Rektor unterschrieben worden und dir ausgehändigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GanMar
29.01.2016, 12:37

Eine "inhaltlich falsche Urkunde" wird auch durch die Unterschrift des Rektors keine "echte Urkunde".

Wird die inhaltlich falsche Urkunde dann noch zu Täuschungszwecken verwendet, könnte das als strafbarer Betrug angesehen werden.

0

Lieber jetzt die 5 und im nächsten dann die 4!:))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?