Darf der Lehrer eine Unterschrift von den Eltern verlangen, die zeigt dass sie die Arbeit gesehen haben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt sicher keinen Paragraphen, in dem steht, dass der Lehrer eine Unterschrift verlangen darf.

Es stellt sich natürlich die Frage, wessen Unterschrift er haben möchte? Hat er das ausdrücklich gesagt? Wenn nicht, kannst Du ja Deine Unterschrift unter die Arbeit setzen. Wenn er die Deiner Eltern meint, kann er sich die selbst holen. Ob sie unterschreiben, ist natürlich ihre Angelegenheit.

Warum sich die Lehrer an die Schüler wenden, wenn sie die Unterschrift der Eltern haben möchte, verstehe ich auch nicht. Es gehört sich doch nicht, die Schüler als Boten zu missbrauchen.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich darf ein Lehrer bei Schülern unter 18 eine Unterschrift der Eltern verlangen. Unabhängig davon ob die Note gut oder schlecht ist. Es geht darum, dass deine Eltern ein Recht haben über deine schulischen Leistungen informiert zu werden. Dies gilt auch für gute Noten.

Desweiteren werden sich deine Eltern doch bestimmt über diese gute Note freuen. Ich würde es zeigen auch wenn ich es nicht unterschreiben lassen müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf er das! Warum wird hier eigentlich bei jedem Mist gefragt ob der Lehrer das darf. Ja, er darf es! Und wenn es ein Problem geben sollte, wendet man sich an seine Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eltern dürfen auchmal etwas gutes zur kenntnis nehmen .

was schreit ihr schüler nach §§§ , lern lieber etwas .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss die Eltern informieren! Das ist seine Pflicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?