Darf der Lehrer das? (HÜ)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieso sollte er das nicht dürfen? Wenn du das gemacht hast, sollte es ja kein Problem darstellen..

Ein Lehrer kann in jeder Stunde zu Beginn eine Überprüfung der Hausaufgaben schriftlich anfertigen lassen!

6

Aber weil der Lehrer in der Stunde davor krank war hatten wir keine Hausaufgaben auf

0

Selbstverständlich darf ein Lehrer sowas.

Lehrer gibt 6 für fehlendes Material und damit nicht möglichen Vortrag?

Sachverhalt: Lehrer bietet angekündigte HÜ in einem Nebenfach an für "schlechte Schüler" in diesem Fach an (bietet jedoch zur Notenverbesserung an das die anderen freiwillig mitmachen dürfen obwohl es vorhe rhieß alle schreiben) diese wird von einem freiwilligen Schüler abgelehnt da er sich nicht auch bei einer 1 um eine Note verbessern kann.

So nun sollen diese Schüler die nicht schreiben aber einen Vortrag machen (in der selben Stunde) der jedoch benotet wird und unangekündigt ist einer aus der Gruppe muss für die Gruppe vorstellen.

Die Infos dafür bezieht man aus Materialien die einem der Lehrer angeblich mal vor den Ferien ausgehändigt hat von dem aber keiner in meiner Gruppe ein Exemplar hat noch weiß das diese ausgehändigt wurden.

Daraufhin kann keiner aus der Gruppe vorstellen und wegen vergessenen Arbeitsmaterialien gibts dann eine 6 für alle in der Gruppe.

Daraufhin 3min. nach dem manche mit der hü angefangen haben will man die HÜ auch schreiben und dafür nicht vorstellen Die Lehrerin verbietet das dann da es ja hier kein Wunschkonzert ist...

Nun meine Frage darf der Lehrer das oder hätte er einem Gewähren müssen die HÜ zu schreiben und darf der Lehrer einfach mal sowas sagen ???

nach dem Motto "hab zwar gesagt wir machen Basketball Noten aber ihr macht jetzt Fußballnotten Ende" Die HÜ ging auch über ein anderes Thema als der plötzliche Vortrag !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?