Darf der Lehrer mich einfach so dran nehmen?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Hi,

verweigern kannst du schon, nur musst du mit entsprechender Konsequenz rechnen.

Ich wurde mal eine Zeit lang, in der ich aufgrund psychischer Probleme nicht mitarbeiten konnte (kann ich nicht so gut erklären), oft in Geschichte von meiner Lehrerin dran genommen, weil sie das nicht wusste, ich habe es jedem verschwiegen. Als ich dann eine Weile nichts sagte, hat sie mir keine schlechte Note gegeben, sondern gefragt, was los war. Als ich ihr das gesagt hab, hat sie versucht, mich zu unterstützen.

Es hat nichts damit zu tun, ob du störst oder nicht. Der Lehrer prüft, ob du dem Unterricht folgst und ob du mitarbeitest. Wenn du an einem Gymnasium sein solltest, kann ich dir versichern, dass du von den Lehrern in der Oberstufe, was das angeht, in Ruhe gelassen wirst. Du musst aber mit schlechten Noten rechnen, weil die Lehrer dir da nicht mehr hinterher rennen - ab der 11. Klasse ist die Schule freiwillig.

Wenn dich wer auslachen sollte -> ab zum Lehrer! Jeder sagt mal was Falsches und es kann nicht sein, dass dadurch der Unterricht behindert wird. Dieses Problem hatte ich in Englisch und Französisch auch, weshalb ich mich inzwischen fast nie melde. Meine Lehrer wissen das aber. Mal sehen, wie es ab morgen so wird - bin dann nämlich in der Sek II.

Also: Der Lehrer muss dich unaufgefordert rannehmen, zumindest in der Sek I. Gbst du keine Antwort, wird das mit einer 6 gefahndet. Stecken ernstere Gründe dahinter (wie bei mir), kann der Lehrer evtl. ücksicht nehmen und bei Bedarf mit den Scülern reden. Sprich wegen dem Auslachen auch bitte deinen Klassenlehrer an.

Ich hoffe, dass ich helfen konnte, ich wünsche dir alles Gute. Bei Fragen melde dich :)

LG ShD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Leuten, die sich nie melden, muss der Lehrer sogar mündliche Beiträge einfordern. Wie sonst sollte er deine mündliche Mitarbeit bewerten?

Wenn du dann die Antwort verweigerst, gilt das als nicht erbrachte Leistung und wird mit der Note 6 bewertet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AstridDerPu
30.08.2015, 20:10

So schauts aus! :-)

2

Natürlich darfst du die Aussage verweigern.

Aber natürlich darf der Lehrer das dann bei der mündlichen Note entsprechend berücksichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das passiert mir leider auch immer :D Ich glaube aber dass die Lehrer es gut meinen, weil sie damit deine mündliche Note verbessern wollen. Zu mir sagen meine Lehrer immer dass ich mich öfter melden soll weil ich die Antwort eigentlich weiß, ich trau mich aber trotzdem nicht. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Csawopez
30.08.2015, 19:30

soweit ich weiß bringst du es aber nicht weit, wenn dein Lehrer dich immer dran nehmen muss, ohne dass du dich gemeldet hast...einer meiner Lehrer meinte mal, dass man damit höchstens ein C bekommen würde, weil die mündliche Leistung ja eigentlich als selbsterverständlich angesehen wird und auch erwartet wird, ohne dass du aufgefordert werden musst-also trau dich ruhig, die meisten Lehrer beißen nicht ;)

0

Klar darf er das außerdem gibt es immernoch genug schühler die nichts zum untericht beitragen und wie soll man da Feststellen können das du was gelehrt hast .Selbst in der berufschuhle fragen kaum schühler was obwohl es extrem wichtieg für die Facharbeiter /gesselenprüfung ist.Ausage kann man nur vor gericht verweigern aber wen du nichts zum lehrer sdagst geht er davon aus das du nichts zu diesem thema gelehrnt hast und nimt dich häufieger dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stkuba
30.08.2015, 19:29

Du hast aber auch den deutsch Unterricht geschwänzt, richtig?😂

1
Kommentar von Thekakwhita
30.08.2015, 19:32

Oder gibt dir eine schlechte Note wegen Leistungsverweigerung.

1

Sorry, bin etwas spät.
Dürfen ist relativ die meisten machen es eben um jeden Schüler in den Unterricht einzuziehen. Sie müssen sich ja auch um jeden einzelnen Schüler kümmern dh. födern. Das ging mir genau so das Lehrer auch die wo sich nicht melden mal oder auch öfters drann nehmen. 

Natürlich kannst du die Aussage verweigen bzw. verweigen würden ich nicht sagen ich würde lieber ich weiß es nicht sagen, denn das ist ehrlich und macht nicht den Eindruck als hättest du keine Lust zu antworten. Und wirkt sich auch etwas besser zwar nicht gut auf deine mündliche Mitarbeit aus. Aber manchmal helfen die Lehrer auch wenn sie jemanden drann nehmen der sich nicht meldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf ein Lehrer/Lehrerin das tun. Er/sie soll ja möglichst alle Schüler am Unterricht beteiligen, auch die, die immer nur schweigen. Das gehört zu seinen Pflichten. Aber du kannst natürlich "die Aussage verweigern" - das wird dann mit "ungenügend" bewertet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf es, aber ich muss ehrlich sagen, das sind Methoden aus dem letzen Jahrhundert. Wenn ein guter Lehrer merkt, das ein Schüler nicht so aus sich raus kommt, sollte er ihn unter 4 Augen sprechen und dir Ursachen ergründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ursusmaritimus
30.08.2015, 19:23

...und dann? Auf die mündliche Note verzichten? ...auch wenn ein Schüler schläft meldet er sich nicht und stört nicht den Unterricht.....

3

Ja natürlich darf er der Lehrer mach vlt grad ne müntliche Note von dir und wenn du durch eigenes Melden nichts zum Unterricht beiträgst muss er dich zwangsläufig Aufrufen, selbst wenn du dich nicht Meldest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon wieder eine Dürfen die Lehrer...-Frage. Es wäre schön, wenn Schüler/innen genauso häufig ihre Pflichten und, ob sie dürfen, was sie tun und machen, hinterfragen würden!

Natürlich dürfen sie dich aufrufen, auch wenn du dich nicht meldest. Immerhin setzt sich die Note aus einer schriftlichen und einer mündlichen Note zusammen. Ein Aussageverweigerungsrecht hast du nicht, damit fängst du dir lediglich eine 6 ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zur Sekundarstufe ll muss dich der Lehrer sogar dran nehmen, wenn du dich nicht freiwillig meldest. Ab der sek ll kann er dich noch so dran nehmen. Dieb Aussage verweigern darfst du immer,bist hakt fraglich ob das gut für deine note ist. Wenn du ein Problem hast, solltest du mit deinem Lehrer unter vier Augen reden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Letsplaycop
30.08.2015, 19:27

naja es geht halt darum , wenn ich was falsches sage dass die zwei jungs neben mir immer lachen und lästern....nicht nur wenn ich etwas falsche sage auch bei anderen...und die leherer machen auch gar nichts dagegen wenn sie es bemerken...

1

Darf der Leherer mich einfach so dran nehmen?

Das ist doch völlig normal und ja, er darf das.

Hey, obwohl ich mich nicht melde, nehme mich einfach so die Leher dran....Ich habe noch nicht einmal den Unterricht gestört -.- 

-:- Du hast Dich aber auch nicht beteiligt.

Kennst Du das  aus der Grundschule? Beteilung am Unterricht war stand auf dem Zeugnis und wurde benotet

Dürfte ich eine Aussage verweigern ? :)

Klar, schweigen ist eine 6.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieChemikerin
30.08.2015, 21:43

Da passt wohl der Spruch "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" zur Abwechslung nicht ;-)

1

Klar wenn du eine schlechte Note willst geht das......

Warum sollen dich die Lehrer nur befragen wenn du anzeigst das du die Antwort kennst? oder du dich sowieso nie meldest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich darf er Lehrer dich aufrufen, auch wenn du dich nicht meldest....was ist denn das für eine komische Frage? Und was hat das mit "Aussage verweigern"
Zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du. Gibt dann halt ne schlechte Note.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte der Lehrer dich nicht fragen dürfen? Natürlich darfst du die Antwort verweigern, jedoch macht sich das in deinem Zeugnis (mündliche Teilnahme) nicht sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist in der Schule und nicht vor Gericht. Lehrer haben so etwas vor 40 Jahren schon getan und werden es in 40 Jahren immer noch tun. Was ist daran jetzt wieder so furchtbar? Du kannst sagen, das du die Antwort nicht weisst, wenn er dich aufruft, oder du gibst eben die Antwort. Aussage verweigern....ich glaub es ja nicht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du darfst die Aussage nicht verweigern, dann damit verweigerst du automatisch die Mitarbeit = 6 als mündliche Note.
Und da du nicht im ersten Schuljahr bist, weißt du das auch.

PS: Manche Fragen sind so eindeutige Trollfragen, dass ich mich immer nur wundern kann, wieso sie stehen bleiben dürfen.  
Schon allein der smiley Dürfte ich eine Aussage verweigern ? :)Und dann die tags - Strafrecht und Strafanzeige...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieChemikerin
30.08.2015, 21:41

Schon allein der smiley Dürfte ich eine Aussage verweigern ? :)Und dann die tags - Strafrecht und Strafanzeige...

Richtig...was stimmt da nicht mit der Frage? *grübel*

0

na klar darf er das! Lehrer machen das auch oft, um einige Schüler auf zu wecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar darf er das. Und Verweigern heißt Note 6.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?