Darf der Kindergarten Geld vom Vater verlangen (Essen, Tee....), weil die Mutter den Zahlungen nicht nachkommt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

du zahlst der Mutter Unterhalt. Sie müsste die Kosten von dem Geld und dem was sie verdient zahlen müssen. 

Es ist AUCH DEIN Kind; zahl die Summe und kannst es anteilig vom Unterhalt abziehen.

klar darf die Kita fordern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
10.07.2017, 15:52

vom unterhalt kann er da erst mal garnichts abziehen.

2
Kommentar von Menuett
10.07.2017, 19:30

Auf keinen Fall darf er etwas vom Unterhalt abziehen, da hat er ganz schnell eine Pfändung.

3

https://www.anwalt.de/rechtstipps/mehrbedarf-sonderbedarf-unterhalt-kindergartenbeitraege_070876.html

Die Kosten Für Verpflegung im Kindergarten:
Die Verpflegungskosten in der Kindereinrichtung sind  mit dem
Kindesunterhalt abgegolten. Hier argumentiert der BGH, dass dadurch
Aufwendungen erspart werden, da ein während des Tages auswärts
untergebrachtes Kind von dem betreuenden Elternteil nicht verpflegt
werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich muss der KiGa seine Gelder kriegen. Da Du ja jetzt weisst,d ass die MUtter da schlürt, rede unbedingt mit ihr.

Der KiGa kann schließlich nicht allen saumseligen Zahlern alles für die KInder vorfinanzieren. Also: red mit der Mutter, das geht so nicht.

Du leistest ja Zahlungen an sie, also soll sie bitte dringendst im Interesse des Kindes dort bei dem KiGa auch zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn BEIDE Eltern einen Vertrag mit dem Kindergarten haben, sind sie Gesamtschuldner und für den rechtzeitigen und regelmäßigen Zahlungseingang verantwortlich.

Wie es im Innenverhältnis aussieht, ist dann Euer Privatvergnügen, wer wem den Kopf einschlägt, wegen 100EUR.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nö, dafür ist die mutter allein zuständig. frage ist ob es hier weniger darum geht was der kindergarten verlangen kann von dir oder ob du es lieber aus der sicht betrachtest: man tritt an dich ran um das geld zu zahlen, einfach zum wohle des kindes. wäre es dir lieber, wenn das kind in nächster konsequenz bei den mahlzeiten zuschaut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tolle Eltern, die ihren Knatsch auf den Rücken des Kindes austragen.

Bezahle das Geld an den KiGa und regel das dann mit der Mutter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
10.07.2017, 15:40

das geld dürfte dann weg sein. das sollte er dann jeden monat machen?

2
Kommentar von vanillakisss
10.07.2017, 15:48

Das ist die passende Antwort darauf.

0

hast du den vertrag denn mit unterschrieben? dann haftet ihr beide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich. Oder soll Dein Kind rausfliegen?

Zahls jetzt erst mal und dann rede unbedingt mit der Mutter. Vlt. kannst Du es ja mit der Unterhaltszahlung verrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mechatroniker85
10.07.2017, 16:52

Wäre ehrlich gesagt auch nicht verkehrt. Bei 75% Fehlzeit macht dies sowieso keinen großen Unterschied. Und ganz ehrlich halte ich den Aufenthalt bei der Mutter für unsere Tochter alles andere als gut. Wenn sie dort keinen Kindergartenplatz mehr hätte. Ich habe hier sofort einen.

0
Kommentar von markusher
11.07.2017, 18:24

weder muss er das zahlen,  noch muss ihn interessieren ob das kind rausfliegt, noch weniger kann er das mit dem unterhalt verrechnen.

0

Wenn Du mit unterschrieben hast, dann dürfen die das.

Wenn nicht, dann nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du Sorgerecht?
Bzw damit auch Pflicht ?

Es ist so das der Kindergarten bezahlt werden muss
Sonst betreuen sie halt nichtmehr
Das wäre die Alternative

Du magst zwar im Recht sein
Aber dieses Recht Must du dann vermutlich über das JA "erstreiten"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
10.07.2017, 15:41

er muss nur prüfen ob sie oder beide den vertrag mit dem kindergarten unterschrieben haben. hat nur sie den vertrag gemacht geht ihn das nichts an

1

Muss man darüber streiten? Ich weiß nicht wie viel Unterhalt deine Exfrau bekommt aber wenn es mal eng wird kannst du, als Vater, an dein Kind denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wippich
10.07.2017, 15:44

So kann man seinen Unterhalt Natürlich auch erhöhen,alles auf kosten der Kinder .aber Mütter sind ja so fürsorglich.

0
Kommentar von Mechatroniker85
10.07.2017, 16:10

Sie hat genügend Geld! Sie lässt ein Parkschein von 5Euro, liegen weil er eklig wäre und holt lieber einen neuen. Die ernährt sich grundsätzlich nur von Fastfoodbuden. Es ist so. Ich bekomme weder Umgangskleidung noch sonst was. Nichtmal eine Jacke bekomme ich im Winter mit. Es ist ganz traurig. Die Schuhe wo sie bei ihr anhat, darf sie bei mir nicht anhaben. Muss selbst deahalb Schuhe kaufen und hier haben...... Sie hat auch einen neuen Lebengefährden der arbeitet. Sie ist halt Zwangskrank und wird eben alles darauf abgeschoben. Ob ausfallende Umgänge ... Sie ist halt Zwangskrank.

0

Was möchtest Du wissen?