Darf der Händler ohne Wissen des Käufers wäre stornieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast 2 Teile bestellt. Der Verkäufer kann nun nicht wissen, dass Du das 2. Teil nur "aus Verlegenheit" bestellt hast.

Er hat sich korrekt verhalten und Dir den überzahlten Betrag erstattet, nachdem wohl ein Teil nicht lieferbar war.

bomber324 21.02.2017, 17:05

Er darf aber doch nicht einfach ohne Einverständnis des Käufers den Vertag ändern?

Wenn ich ein Fliesenleger beauftrage mein Bad zu fließen und er bei der Hälfte  einfach aufhört und geht,aber mir das Geld für die Materialkosten (ohne Anfahrtskosten etc) wiedergibt ist das auch nicht richtig. Es wurde ja shriftlich vereinbart

0
wilees 21.02.2017, 17:08
@bomber324

Zwischen Deinem Beispiel und Deiner Bestellung gibt es keinerlei Vergleichsmöglichkeiten.

Der Händler kann die von Dir gewünschte Ware nicht liefern. Preiserstattung und die Sache ist erledigt. Das hat nichts mit "Vertragsänderung" zu tun.

0

Ich würde ihn fragen warum er das gemacht hat. Ob er die Wäre später kostenlos nachschicken kann. 

bomber324 21.02.2017, 17:02

Er ist leider telefonisch nicht erreichbar und E-Mail wurde auch nicht beantwortet (14:00 angerufen und geschrieben, in den Geschäftszeiten)

0

Was möchtest Du wissen?