Darf der Händler meine Bestellung stornieren?

 - (Recht, Online-Shop, Bestellung)  - (Recht, Online-Shop, Bestellung)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist noch kein Vertrag zustandegekommen. Der Händler hat deinen Antrag abgelehnt.

Kein Vertrag, kein Anspruch.

Die vorliegende Mail bestätigt lediglich den Eingang der Bestellung.

Das ist ja nur eine E-Mail von Shopping.at, nicht aber vom Händler. Und in den Nutzungsbedingungen steht dazu unter 6.2.1. u.a.:

"...Die Bestellbestätigung dient lediglich der Bestätigung des Einganges der Bestellung und stellt noch keine Annahme des verbindlichen Angebotes des Nutzers dar. ..."

Das ist die sogenannte "Anfechtbarkeit wegen Irrtum". Das ist rechtlich komplett möglich, wenn man einem Irtum unterlegen und nur aufgrund dessen einen Vertrag eingegangen ist, diesen dan dennoch an zu fechten.

Und zudem wird man sich trotz der Bestellbestätigung noch in den AGB ein Hintertücrchen offen lassen, wen Du genau nachliest wird Du sicherlich was finden.....

Solange noch gar kein Vertrag zustandegekommen ist, braucht man sich über eine Anfechtung (die den Anfechtenden evtl. zum Schadenersatz verpflichtet) keine Gedanken zu machen.

1

auch in A wird es einen Passus geben, Vertragsirrtum. ich sehe keine Bestätigung vom Händler, nur einen Eingang die vom Computer generiert wurde.

vom Händler ist noch nix gekommen

ja, darf storniert werden, steht ja da -- Vertrag kommt erst zustande, wenn der Händler die Bestellung annimmt, nicht wenn das Portal den Eingang bestätigt.

Was möchtest Du wissen?