Darf der ex mit unserem 5-jährigem Sohn meine Erzeuger besuchen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im Prinzip darf er das nicht, wenn ihr gemeinsames Sorgerecht habt. Das ist ein Vertrauensbruch.

Doch was nützt dir das? Es ist passiert. Nun solltest du das beste daraus machen. Du kannst jetzt lamentieren und zanken, doch rückgängig machen kannst du es nicht.

Wenn die Zeit gekommen ist, dann wirst du dem Jungen erklären warum du den Kontakt abgebrochen hast. Mehr Schadensbegrenzug kannst du nicht betreiben.

Ich kann verstehen, dass dein Ex auch mal die andere Seite verstehen und kennenlernen wollte. Sie kennen nur deine Seite des Streites und das macht sie neugierig, zumal Ex bedeutet, dass auch er Probleme mit dir hat/hatte.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Kinder durchaus eigene Beziehungen zu den einzelnen Familienmitgliedern haben können. Nur, weil du ein Problem hast muß es nicht auch sein Problem sein. Kinder können nicht genug Menschen haben, die sie lieben und im Notfall auffangen können. Die Großeltern werden sich ein Bein für ihn ausreißen und sich Mühe bei ihm geben.

Dem Ex würde ich die Meinung geigen, aber zum Kind solltest dich neutral verhalten und es ganz aus dem Streit raushalten. Er ist zu jung um das alles zu verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peggy83
11.03.2016, 19:48

Nein, um gottes Willen, meinen Sohn halte ich da raus! Der hat daran jetzt schon genug zu knabbern, weil er es nicht versteht, dass es die Großeltern auf einmal gibt.

0

natürlich darf er das. immerhin sind es die großeltern des kindes, auch wenn du deine eltern nicht sehen willst, darf der vater des kindes dies. du solltest als gebärmaschine anfangen respektvoll über die familie deines sohnes reden. es sind seine großeltern, es ist sein vater. es zeugt von wenig intelligenz so herablassend zu reden u. es zeigt das dir dein sohn gleich null bedeutet und dir seine bedürfnisse völlig egal sind.

du solltest für deine persönlichen massiven empathieprobleme einen therapeuten aufsuchen und dir helfen lassen.

zum anderen: der vater macht in der zeit seines umgangs was er will. und was er da tut, geht dich garnichts an. er klärt wer umgang mit seinem kind in der zeit hat, wer es betreut und was gemacht wird. dies tut er im rahmen seiner alleinigen alltagssorge in dieser zeit. selbst wenn er das kind in der zeit bei deinen eltern lässt kannst du es nicht ändern und wirst es ihm auch nicht verbieten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peggy83
11.03.2016, 19:40

Richtig, es sind die Großeltern. Und dem kindsvater fällt nach 5 Jahren ein, dass der Kontakt aufgebaut werden soll?

Und vielen Dank für deine Beurteilung über mich! Ich denke nicht, dass du das Recht hast, über eine Person zu urteilen und so zu schreiben, die du nicht kennst!

0

Selbstverständlich darf er das.

Während des Umgangs bestimmt der Umgangsberechtigte wo, wer, wie, was, mit wem und wie lange das Kind zu tun hat.

Deine Eltern haben übrigens ein Umgangsrecht mit dem Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf! Vielelicht erbt der Enkel ja mal was!?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peggy83
11.03.2016, 19:34

Da gibt es definitiv nichts zu erben.

0
Kommentar von peggy83
11.03.2016, 20:09

Genau

0

Gruselig, solche Familienverhältnisse, arme Kinder - die können ja überhaupt nicht mehr durchblicken.
Es sollte ja im Scheidungsurteil das Sorgerecht geregelt sein. Und daraus geht hervor, ob er darf.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peggy83
11.03.2016, 19:36

Ich habe mir das nicht ausgesucht und war Gott sei dank nicht mit ihm verheiratet.

0
Kommentar von maja11111
11.03.2016, 19:36

ob er sorgerecht hat oder nicht ist völlig uninteressant. er darf es, weil er umgang hat. da bestimmt er alleinig u. uneingeschränkt aufgrund seiner alleinigen alltagssorge. die mutter geht das nichts an.

0
Kommentar von peggy83
11.03.2016, 19:43

Wir haben gemeinsames Sorgerecht, ich darf auch nicht allein entscheiden, in welchen Kindergarten er gehen darf, welche Schule er besuchen darf etc.,
Aber sowas geht?

0

Was möchtest Du wissen?