darf der Betriebsrat betriebsratsarbeit zuhause tätigen,wenn kein Büro vorhanden ist(der br ist nicht freigestellt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Betriebsratsarbeit solltest Du nicht zuhause machen. Akten, Unterlagen, Mails usw. haben außerhalb des Betriebs nichts verloren (Vertraulichkeit).

Wie groß ist denn der Betriebsrat? Soll die Arbeit daheim dann Mehrarbeit/Überstunden sein? Wie lange gibt es den BR schon? Wie lange bist Du BR-Mitglied? Gab es schon Schulungen (hier speziell Betriebsverfassungsrecht)?

BR-Arbeit soll während der regulären Arbeitszeit erledigt werden (§ 37 BetrVG). Ob hier ein BRM freigestellt ist oder nicht spielt keine Rolle. Warum habt Ihr kein BR-Büro?

Zum BR-Büro gibt es im Netz viele Infos. Beispiel:

http://www.hensche.de/Betriebsrat_Raum_Anspruch_des_Betriebsrat_auf_eigenen_Raum_LAG_Koeln_5TaBV7-12.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,darf und kann er nicht.

Nach § 40 BetrVG hat der Arbeitgeber die durch die Tätigkeit des Betriebsrats entstehenden Kosten zu tragen.

Außerdem hat er den Abs.2 des § 40 BetrVG zu beachten: 


(2)
Für die Sitzungen, die Sprechstunden und die laufende Geschäftsführung
hat der Arbeitgeber in erforderlichem Umfang Räume, sachliche Mittel,
Informations- und Kommunikationstechnik sowie Büropersonal zur Verfügung zu stellen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?