Darf der Bauer das, ist das normal?

13 Antworten

Das darf er natürlich nicht. Streng genommen muss re angezeigt werden , doch die Erfahrung zeigt, daß man so mit den meisten Landwirten die so drauf sind, nicht weiterkommt- im Gegenteil. Das beste ist immer versuchen mit solchen Leuten das Gespräch zu suchen und sie davon zu überzeugen, daß er seine Katzen ALLE ( auch alle Kater ) kastrieren lassen muss- dann hört das endlich auf , daß die Katzen 2 x im Jahr Junge bekommen, daß ggfs. Krankheiten übertragen werden und letztendlich hat er dann Ruhe im Stall.

Es gibt außerdem immer mal Kastrationsaktionen die in manchen Bundesländern finanziell unterstützt werden. Ja ich weiß Bauern "hocken" oft auf ihrem Geld aber mit  Geld kann man sie auch tw. überzeugen !

Und jeder überzeugte Landwirt, der Katzen kastrieren lässt, keine Babies mehr erschlägt, ist eine Bereichung, denn wenn er zufrieden ist, erzählt er es sicher auch mal an andere weiter- und letztenendes ist das dann der bessere Tierschutz. Wenn allerdings der Landwirt sich garnicht überzeugen lässt, wenn er trotz guter Argumente weitermacht, dann sollte er unbedingt angezeigt werden beim Ordnungsamt wegen Vergehen gegen das Tierschutzgesetz !

Das darf er natürlich nicht, deiner Freundin würde ich da gehörig mal die Meinung sagen!
Ich wohne selbst auf einem Hof und wenn Kätzchenzeit ist, werden aus 15 Katzen 40 und mehr. Wir vermitteln sie immer und wenn keiner ein Kätzchen will, behalten wir sie eben. Es besteht bei uns ja auch Gefahr durch die Mistung (da hatte sich mal ne Katze verheddert, mein Vater MUSSTE sie erlösen damit sie nicht qualvoll stirbt) oder durch die Kühe, die die Katzen erlegen können oder auch durch die Zwei Straßen vor und hinterm Haus.

Hat mein keinen plausiblen Grund (zB Verhindern eines qualvollen verblutens), darf man sowas nicht. Das grenzwerigste was ich erlebt hab, ist dass einer unserer Freunde ein kätzchen hatte und keiner sich fand es auzunehmen. Der musste es auch schweren Herzens erlösen, sonst wäre es verhungert.

Sowas wie deine Freundin behauptet "Das wäre auf dem Land normal" ist echt ein Grund, warum der Ruf der Bauern immer schlechter wird. Dieses herzlose Gerücht muss echt aus der Welt geschafft werden. Den Vater würde ich anzeigen oder zumindest mal den Vorschlag machen, die Katzen abzugeben.

LG

auch sehr verantwortungslos, wenn Bauern ihre Katzen nicht kastrieren lassen.

0

Das ist leider "normal" und ich kenne das auch so.

Der Vater Deiner Freundin kann sich an den zuständigen Tierarzt der Region wenden, die Tiere müssen dringend kastriert werden!

Ich kenne kaum einen Tierarzt, der das nicht unterstützen würde. Der Vater Deiner Freundin würde da sehr sicher auch nicht viel bezahlen müssen (vielleicht auch gar nichts).

Ich habe damals auch 3 Katzen von so einem Hof geholt. Eine davon liegt nun eben neben mir an den Füßen und träumt ... sie wird bald 17 Jahre alt. 

Du kannst zuschauen oder etwas machen, Deine Entscheidung.

ja, verstehe ich auch nicht, warum er die nicht kastrieren lässt. Hat wahrscheinlich Angst, dass es Geld kostet, er ist alt und hat wenig Geld ... 

1
@Katzenpfote73

Sowas wird bezahlt! Er muss da auch nichts zahlen, da gibt es Möglichkeiten.

Ihm ist das egal, also kümmert er sich nicht.

Sind die Katzen dort zugänglich also zahm oder eher wild und ängstlich?

3
@quietscheratsch

sind eher zahm, laufen auch manchmal ins Haus rein. Hab sie auch mal gestreichelt, das hat ihnen gefallen

1
@Katzenpfote73

Ok, also versuche es über den Tierarzt. Wenn was ist - Du kannst mich auch gern hier anschreiben. Da lässt sich ganz sicher was machen. Die Tiere werden kastriert und dann ist Ruhe. Der Tierschutz arbeitet mit den Tierärzten zusammen, die kennen ihre "stellen" eh schon. Sprich mal mit deiner Freundin drüber.

2
@quietscheratsch

ok, danke, ich versuche das Thema nochmals anzusprechen, auch wenn es dann immer heißt, es geht mich gar nichts an und ich soll mich da raushalten. Ich versuchs trotzdem nochmal, den Katzen zuliebe

3

wenn die tiere keinen eigentümer haben, dann muss niemand für ne kastration zahlen, entweder das oder tierheim. wo is das problem, dummer typ. sollte mal einer ihn gegen die wand klatschen, wäre ja auch n riesen spaß

1
@quietscheratsch

aaaaalteeeerrr sone leute würd ich diiiirekt anzeigen!!! das ist mein rat! ob das aufm lande normal ist oder nicht ist vöölig scheißegal!!!! das macht man mit lebewesen nich!!!!!!!!! oder soltle man lieder den alten mann an die wand klatschen, mal sehen wie er das so findet, ASOZIAL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! hät ich das gesehen, dann hät ich ihm die schaufel übern kopf gezogen

0

4 Monate altes BKH Kitten weiblich 1,9kg ist das gut/schlecht/normal?

frage steht oben. kennt sich da jemand aus? ich habe gehört das katzen bis zum 1. jahr so viel essen dürfen wie sie wollen. ich hab angst das ich sie überfüttere..

ps: es geht um eine wohnungskatze

...zur Frage

Hallo Leute, BestGore.com?

Hallo Leute, es gibt ja Seiten wie BestGore.vom oder Goregrish.com, Ogrish.com und so weiter... Warum sind diese Seiten online? Wieso werden sie nicht gesperrt? Und was hat es damit auf sich, wenn ich es in Google eingebe, dass er die Seite dann nicht findet, aber wenn ich es ganz oben bei Safari eingebe, funktioniert es?

...zur Frage

kater leckt kitten ständig am po

hai leute..die frage richtet sich eher an die katzen kenner..erfahrenen an uns ..:).. vor paar tagen hat meine mieze ihre vier babys bekommen..der kater/papa lebt auch bei uns ..ist auch kastriert.. der kater zeigt keine agressionen gegen über den vier kitten..er liegt auch immer mit der mami und den babys im karton..nun zu meiner fragen... ständig bzw. öfters leckt er die kitten ab..und vorallem auch den po..ist das normal?..hat das was zu bedeuten? warum tut er das..?..muss ich es unterbinden???...die mama macht garkeine anstalten deswegen ,dass er mit drin liegt und sie ableckt.. hat vielleicht jemand eine idee ? danke :))

...zur Frage

Kitten verkorkst?

Hallo Leute, Ich habe das Gefühl das meine kitten total verkorkst ist,denn Mann kann sie kaum streicheln ohne das sie dich attackiert oder knappt. Am Anfang habe ich es nicht so ernst genommen da ich dachte bei Baby Katzen sei es normal weil sie vielleicht einfach nur verspielt ist. Aber es wird irgendwie immer schlimmer....sie sitzt zum Beispiel schnurrend neber mir und fängt ohne Grund an mich zu beißen oder attackiert im Sitzen schmerzhaft deinen Rücken. Ich versuchte echt mein bestes indem ich sanft Versuche ihr beizubringen das ich ihr nichts tue und gebe ihr manchmal Leckerlis oder spiele mit ihr....aber es hilft alles nichts... jegliche Zuneigung lehnt sie ab. Ich habe echt Angst das mit der Babykatze nichts mehr zu machen ist.

...zur Frage

Katzen kommen nicht miteinander klar,was tun?

Hallo,ich besitze eine 3 Jährige Siam Katze,meine Stiefmutter besitzt eben so eine Siam-mix Katze,diese ist jedoch 9Jahre alt.Wir dachten zuerst es wird ein Problem wegen des Alterunterschiedes,jedoch verstehen die zwei sich eigentlich blendend.Die zwei sehen sich sehr oft,jedoch wohnen wir nicht in einer Wohnung.Es kam mir so vor als wäre meine Katze (Kylie) einsam,wenn die andere (Gizmo,trzd weiblich) nicht hier ist,deshalb haben wir uns zwei Kitten geholt.Kylie wuchs bereits bei ihrem Vorbesitzer mit anderen Katzen auf & hatte auch selbst Kitten.Kylie ist eine leicht eifersüchtige Katze,die viel Aufmerksamkeit braucht,die geben wir reichlich (auch jetzt wo die Kitten da sind).eines der Kitten ist eine kleine Zicke,die andere ist eher lieb & verspielt,jedoch provoziert sie gerne Kylie.Kylie kann beide nicht besonders leiden,hat eins von beiden sogar 2x angriffen/gejagt mit Buckel & dickem Schwanz.Die Kitten sind jetzt 2Tage bei uns & es ist mir klar,dass das alles etwas Zeit braucht,jedoch wollte ich fragen,ob das normal ist?Können sie sich überhaupt anfreunden oder kann es sein,dass sie sich ewig nicht mögen werden?Beide sind vom Charakter her ziemlich gleich.Wie schaffe ich es,dass sie sich anfreunden?Danke.

...zur Frage

Wo soll das Kitten schlafen?

Hallöchen zusammen!

Ich habe heute morgen ein kleines Kitten draußen gefunden. Er saß in meinem Keller der unbenutzt ist (nur von außen betretbar). Hab den kleinen Kerl dann zum Tierarzt gebracht und ihn durchchecken lassen. Floh und Zeckenfrei und auch keine Würmer. Der Tierarzt schätzt ihn auf ca. 12 Wochen.

Ich habe mich schon in der Nachbarschaft umgehorcht, aber da vermisst ihn niemand.

Naja jedenfalls habe ich einen 6. Monate alten Junghund der am Liebsten sofort mit dem Kennenlernen angefangen hätte aber Charlie (so hab ich ihn jetzt genannt) hat dann gefaucht. Meine Freundin meinte das sei normal am Anfang. Jedenfalls lässt mein Hund Charlie jetzt auch in Ruhe, er beobachtet ihn aber er ist ganz vorsichtig un hat schon fast angst.

Ich weiß nicht ob ich Charlie behalten werde, aber die umliegenden Tierheime sind voll mit Katzen und nehmen momentan keine weiteren mehr auf, weshalb ich mich selbst um ein neues zu Hause für ihn kümmern müsste. Bis dahin bleibt er erstmal hier.

Nun zu meiner eigentlichen Frage. Wo soll er nachts schlafen? In mein Schlafzimmer kann ich ihn nicht mitnehmen, da mein Hund dort schläft und ich ungern riskieren würde dass die Beiden sich dann nachts in die Haare kriegen und außerdem hätte ich Angst, dass der kleine mir ins Schlafzimmer macht. Im Wohnzimmer kann ich ihn auch nicht lassen, da die Küche und das Wohnzimmer ein Raum sind und dort viele Kabel am Boden liegen da wir noch nicht komplett eingerichtet sind. Kann ich ihn ins Badezimmer sperren? Dort hat er sein Klo, Essen & Trinken, einen gemütlichen Unterschlupf und es ist warm.

Will jetzt nicht blöd angemacht werden. Ich finds ja selbst nicht schön, aber was anderes fällt mir leider nicht ein...

Danke im Voraus!!

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Wissen und Recht im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?