Darf der Bäcker alles mit bloßer Hand anfassen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, darf er nicht. Gerade in Zeiten eines lustigen Magen-Darm-Viruses sollte der Bäcker auf Hygiene achten. Auch dürfen die Verkäufer nicht mit dem selben Handschuh Ware verteilen und Geld kassieren. Deswegen entweder Zange (optimal) oder eine Hand mit Hanschuh für die Ware und die andere zum kassieren.

Der Bäcker selbst darf sehrwohl die Roh-Produkte mit der Hand anfassen. Da die meisten Produkte noch gebacken werden, sterben die Mikroorganismen ab. Anders sieht das aus bei Torten (z.B. Käsesahnetorten) die müssen mit dem entsprechenden Gerätschaften hergestellt werden. Gruß Werner

Lach,der Bäcker muß doch mit der Hand die Ware berühren,darum heißt es auch Handwerk. Bei einer Verkäuferin muß ich dir recht geben,die kommt mit sovielen anderen Materialien in kontakt das sie die ware am besten mit einer Gebäckzange greifen sollte.

Ich weiß nicht, ob es eine Hygienevorschrift dafür gibt. Es ist aber unüblich und andere Bäcker, Fleicher usw. schaffen es auch, ohne die Ware anzufassen. Dafür gibt es Zangen und Folienhandschuhe. Ich würde den Verkäufer vor den anderen Kunden darauf ansprechen.

Die Verkäuferin sollte unbedingt eine Gebäckzange nehmen und wenn´s geht (wie bei unserem Dorfbäcker) für jede Sorte eine andere. Ist einfach eine Frage der Hygiene. Frag doch mal im Beisein von anderen Kunden die Verkäuferin, wie ihr süße Teilchen schmecken würden, wenn sie mit verunreinigten Fingern durch Geld angefasst werden. Sollte es nicht helfen, einfach den Bäcker wechseln.

Was möchtest Du wissen?