darf der Arzt vom Heim mir einfach Psychopharmaka verabreichen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wer hat denn die Gesundheitsfürsorge? Ein Arzt darf schon Medis verabreichen...allerdings nur mit Wissen deiner Eltern, falls deine Eltern das Sorgerecht noch haben. Liegt es beim Jugendamt und hast du einen Vormund, muss der Vormund zustimmen.

Manchmal ist Sorgerecht und Gesundheitsfürsorge auch getrennt. Dann gilt, wer die Gesundheitsfürsorge hat.

Wenn du fürchtest, dass das Medikament nur zum Ruhigstellen sein soll und ohne medizinische Notwendigkeit, geh zu einem von dir selbst gewählten Arzt und lass es prüfen. Leider gibt es sowas ja auch....

@ ichEben16

Kein Arzt wird dir ohne irgendwelches Einverständnisse solche Medikamente verabreichen.

Er wird dir mit Sicherheit auch keine Dosis verpassen, die du nicht verkraftest, wir leben doch nicht mehr im Mittelalter. .

Wenn das mit deinen anderen Fragen zu tun hat, dann ist der Arzt in der Pflicht, dir zu helfen. Das hat er dich sicher auch erklärt. Dann musst du die Frage so stellen, dass man den Hintergrund auch erkennt, warum du fragst.

doch er hat mir gegen meinen willen Depiperon verabreicht...da war ich 14 un d im geschlossenen heim Haasenburg ........

0
@guinan

ja genau da war ich :( In Jessern,,,, ich bin dabei anzeige zu erstatten :(

1

Er ist verpflichtet, dir zu helfen. Wenn es anders nicht geht... auch mit diesen Tabletten.

Was möchtest Du wissen?