Darf der Arzt meinen Eltern sagen das ich SVV aufweise?

16 Antworten

Ich denke auch dass es für dich eine Vertrauensperson geben sollte mit der du bzw der Arzt sprechen sollte. Es gibt ja einen Auslöser für deine Selbstverletzung. Sollten deine Eltern bzw. da du nur von deinen Vater sprachst, er der Auslöser sein, solltest du das dem Arzt mitteilen dann kann er dir helfen!

Und verletz dich bitte nicht mehr. Es wird eine Qual für dich wenn du nicht aufhörst. Denn wie schon in anderen Antworten erwähnt: Das verstecken der Natben wird dich noch mehr runterziehen und daran wirst du kaputt gehen.

Lg.

Hallo, doch du bist Krank und zwar in deiner Seele! Sonst würdest du dich ja nicht Ritzen. Gesunde Menschen die in ihrem Leben klar kommen mach das nämlich nicht.

Sicher wird der Arzt mit deinen Eltern sprechen und das ist auch gut so! Es wird Zeit das du Hilfe bekommst.

Ritzen ist nicht harmlos und es hört auch nicht von alleine auf. 

Im laufe der Jahre wird es schlimmer und die Wunden werden tiefer. Das kann dir dein ganzes Leben versauen. Jeder kann die Narben sehen, später deine Kinder, Dein Partner, in der Ausbildung und bei der Arbeit.

Du wirst lernen mit Problemen und Stress umzugehen.....ohne dich zu Ritzen.

Ich hoffe, dass er es deinen Eltern sagen darf und wird. Du hast doch Probleme, sonst würdest du dich nicht ritzen. Deine Eltern sollten also Bescheid wissen, damit dir geholfen werden kann.

Weiß du eigentlich, dass du diese Narben dein Leben lang behalten wirst? Willst du sie immer verstecken? Wie schrecklich ist das denn? So enstehen doch noch mehr Probleme und lösen tust du damit nichts!!!!! Lass dir helfen. Mit ritzen löst man nichts, eher im Gegenteil.

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?