Darf der Arzt meine Begleitung ohne Grund rauswerfen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

schon allein wegen des Hausrechtes darf der Arzt grundsätzlich Leute aus der Praxis werfen. Nur zu behandelnen Patienten nicht ohne weiteres. Aber du, ich bin ja auch nicht ganz fremd in der Branche. Ich kann durchaus verstehen, daß der Arzt das gemacht hat. Es ist häufig so, daß Patienten wirklich am besten erst einmal mit dem Arzt allein reden, aber gerade bei nahen Angehörigen so einem Erwartungsdruck ausgesetzt sind, daß sie erlauben, daß die Angehörigen dabei sind. Und das kann man ja nun nicht immer feststellen. In sofern ist es eigentlich nicht verkehrt, wenn der Arzt grundsätzlich mit dem Patienten allein im Arztzimmer reden will. Es ist ja toll, daß dich deine Schwester begleitet hat. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, daß der Arzt ein Problem damit hat, wenn sie solange im Wartezimmer wartet, bis er mit dir fertig ist. Aber wie er mit dem Patienten umgeht, muß er selbst abschätzen. Und ich denke, er hat gute Gründe, warum er sich entschieden hat, dich allein ins Sprechzimmer zu rufen. Da solltest du einfach dem Arzt vertrauen. Wenn es dir dennoch nicht gefällt, hast du in Deutschland einen Vorteil, den du in anderen Ländern nicht hast. Du hast hier freie Arztwahl. Du könntest dir für das nächste mal einen anderen Arzt suchen und vorher abklären, ob deine Schwester mit reindarf. Aber wie gesagt, koch das mal nicht zu sehr auf. Es macht schon Sinn, wie sich dein Arzt entschieden hat, auch wenn der Grund selber vielleicht nicht offensichtlich ist.

Ja, das darf er natürlich.

Ob das notwendig oder gar sinnvoll ist, ist natürlich eine andere Frage. (Sinnvoll wäre es beispielsweise im Rahmen einer Psychotherpie um da sinnvoll arbeiten zu können oder im Einzelfall auch bei medizinischen Untersuchungen/Behandlungen)

Ob eine Begleitperson mit ins Behandlungszimmer darf, liegt ganz allein in der Entscheidung des Arztes. Sicher gibt es gute Gründe, eine Begleitperson zuzulassen, aber es gibt noch mehr Gründe, dies nicht zu tun. Da in deinem Fall die Hintergründe unklar sind, kann man noch nicht einmal mutmaßen, warum der Arzt deine Schwester als Begleitperson nicht akzeptiert hat, doch hatte er sicher einen guten Grund.

nein darf er nciht wenn du sie dabei haben möchtest sollte der Arzt das akzeptieren,wenn er deine Wünsche als Patient nciht akzeptiert solltest du dir vllt nen anderen Arzt suchen.

ArminSchmitz 17.02.2015, 05:42

Wieso sollte das nicht dürfen? Sag doch mal, in welchem Gesetz das stehen soll?

2

Ziehst du dann vor Gericht, gesetzt dem Fall, dass er das nicht darf?

Vielleicht sollte man einfach mal vernuenftigen Umgang mit Menschen lernen, dann lassen sich viele dieser 'darf der das oder nicht'-Fragen ganz leicht aus der Welt schaffen, weil sie sich gar nicht mehr stellen.

Es ist gar nicht sicher, dass er keinen Grund hatte! Gerade bei Suchtproblemen stören Angehörige sehr! Und Tramal hat ein extremes Suchtpotential!

HugoGuth 17.02.2015, 10:06

Endlich mal eine gute Antwort!

0

Was ist denn Tramal? Sind das Psychopharmaka? Vielleicht war der Hausarzt einfach ein bischen überfordert, und und ihr solltet zum Psychiater gehen?!

Arzt hat Hausrecht, wenn es dir nicht passt dann such dir einen Neuen.

Ich Hoffe wirklich das er das nicht darf ,also im ersten Moment klingt es so als ob er das schon kann wegen der rechtslage aber ich hoffe wirklich das das deutsch Recht auf deiner seite ist denn ich frage mich was dass soll. Leider ist das nicht mein gebiet ich verfolge diese frage weiter weil ich es empörend finde wie du behandelt wurdest. Lg

kayo1548 17.02.2015, 05:48

"Ich Hoffe wirklich das er das nicht darf "

weshalb sollte er das nicht dürfen?

0
eaurron 17.02.2015, 05:51
@kayo1548

Darf nicht jeder dem es schlecht geht entscheiden wen er mitnimmt sie brauchte doch halt das ist gemein zu so einem Artzt ging ich nicht mehr

1
kayo1548 17.02.2015, 05:53
@eaurron

ob das gemein ist oder nicht hängt sicher vom EInzelfall ab; aber gemein sein an sich ist nicht verboten

Und natürlich darf jeder entscheiden wen er zur Behandlung mitnimmt, aber der Arzt wiederum darf entscheiden ob er diese Person in seiner Praxis bzw seinem Behandlungszimmer haben möchte.

0

Was möchtest Du wissen?