Darf der artzt mich wegschicken wenn ich eine Grippe Impfung will?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Ärztin handhabt das so, so wird es auch gemacht, wenn der Impfstoff knapp ist.

Zwei Gruppen hat deine Ärztin vergessen, Leute die viel unter anderen Menschen sind und einer hohen Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind, sollten sich auch impfen lassen. E

Leute die Kontakt zu Risikogruppen haben, sollten sich auch impfen lassen.

Wenn du die Grippe Impfung willst, lass sie woanders machen. Apotheken bieten das auch an.

Darf er.

In Deutschland haben wir nicht nur freie Arztwahl, sondern auch freie Patientenwahl!

Einzige Ausnahme: Lebensgefahr.

Die ist bei ner Impfung sicher nicht gegeben.

Ja, wenn es medizinisch nicht erforderlich ist. Er verantwortet die Behandlung oder auch nicht Behandlung. Wenn du sooo scharf auf eine Impfung und deren Nebenwirkungen bist: such dir einen anderen Arzt.

Wenn du es wünscht und keine gesundheitlichen Bedenken bei dir bestehen, muß er dich impfen.


Danke für die Bewertung.

0

Quatsch. Außer bei Lebensgefahr ist KEIN Arzt zur Behandlung verpflichtet! Nicht nur freie Arztwahl, auch freie Patientenwahl!

1
@Seanna

Deine Intelligenz stellt uns alle in den Schatten, respekt!

Hier ist die Rede vom Hausarzt des Patienten.

1
@Rotrunner2

Auch der Hausarzt hat freie Patientenwahl Und darf darüber hinaus bestimmte Behandlungen verweigern. Er muss das auch nicht begründen.

0
@Seanna

Habe meinen vorhergehenden Kommentar nichts hinzuzufügen. :)

0

die kann sich jeder geben lassen. Sie ist nur empfohlen für die Leute die im Gesundheitswesen tätig sind und so weiter. 

Also warum er dich weggeschickt hat, keine Ahnung, versuchs noch mal, ruf vorher an oder geh hin.

@cain95,

verzichte ruhig auf die Grippeimpfung.

Schon seit mehr als 10 Jahren habe ich mich nicht mehr gegen Grippe impfen lassen und habe in der ganzen Zeitspanne auch nicht einmal Grippe bekommen.

Was möchtest Du wissen?