Darf der Arbeitgeber soviele Überstunden verlangen?

4 Antworten

im vertrag steht dass die arbeitszeit 37.5 stunden die woche beträgt. darf man das ?

Grundsätzlich ist das erst auch mal die Arbeitszeit, die der Arbeitgeber nur von Dir verlangen darf.

Und grundsätzlich bist Du nicht verpflichtet, länger als vertraglich vereinbart zu arbeiten.

Davon gibt es aber Ausnahmen:

Wenn es arbeitsvertraglich oder in einem anzuwendenden Tarifvertrag so vereinbart wurde, darf der Arbeitgeber bei betrieblicher Notwendigkeit Überstunden verlangen - bis zur vorübergehenden Arbeitszeithöchstdauer von 10 Stunden werktäglich (das sind alle Tage, die nicht Sonn- oder Feiertage sind, also Montag bis Samstag); gibt es einen Betriebsrat, muss der dieser Anordnung zustimmen; sie ist für Arbeitnehmer dann auch verbindlich.

Ohne eine solche vertragliche Regelung zur Leistung von Überstunden muss ein Arbeitnehmer überhaupt keine Überstunden erbringen; davon ausgenommen sind tatsächliche Notsituationen, Katastrophen (z.B.ein für das wirtschaftliche Überleben des Betriebs notwendiger Auftrag ist ohne Überstunden nicht fertigzustellen, Räumung eines Lagers mit empfindlicher Ware bei einer Überschwemmung), in denen sich die Verpflichtung dazu aus der besonderen Treuepflicht des Arbeitnehmers dem Arbeitgeber gegenüber ergibt.

Außerdem müssen Überstunden (von nicht kalkulierbaren Ausnahmen abgesehen) rechtzeitig angekündigt werden, d.h. mit mindestens 4 Tagen Vorlaufzeit, ohne die der Arbeitnehmer diese Überstunden nicht antreten muss (analoge Anwendung der Bestimmung nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz TzBfG § 12 "Arbeit auf Abruf" Abs. 2).

Ich nehme an, dass Du eine 5-Tage-Woche hast, die Wochenarbeitstage aber nicht festgelegt sind. Unter dieser Voraussetzung darf der Arbeitgeber die Arbeitstage im Rahmen seines Direktionsrechtes nach der Gewerbeordnung GewO § 106 "Weisungsrecht des Arbeitgebers" festlegen. Sind die Arbeitstage dagegen festgelegt und schließen den Samstag nicht ein, darf der Arbeitgeber nur im Rahmen der oben genannten Ausnahmen eine Arbeit auch am Samstag verlangen (besondere Treuepflicht).

Hallöle,

unendlich viele Überstunden braucht ihr natürlich nicht zu leisten, egal ob sie bezahlt werden oder nicht. Für genauere Infos sh. https://anwaltauskunft.de/magazin/beruf/angestellt/504/ueberstunden-das-sind-ihre-rechte/

Kannst Du Dir ja mal durchlesen und mal versuchen in Erfahrung zu bringen, ob wenigstens schon ein Ende Eurer Mehrarbeit absehbar ist. Wenn nicht, solltet ihr so langsam Mal ein Gespräch mit dem Chef führen. Aber pass auf, dass er Euch nicht gegen einander ausspielt, indem er allen mitteilt: "Weil X und Y und Z keine Überstunden mehr machen wollen, müssen alle anderen noch mehr arbeiten!" oder so. Chefs kommen teilweise auf die skurrilsten, teilweise nicht mal rechtskonformen, Ideen...

Viel Glück!

wölfin

Nach dem Arbeitszeitgesetz darf die tägl. Arbeitszeit v. 10h nicht überschritten werden. Die Anordnung von Überstunden ist nur in ausergewöhnlichen Fällen möglich. Dies ist der Fall, wenn die aufrecvterhaltung des Betriebs ohne die Stunden nicht möglich ist.

von meinem freund die freundin hat schluss gemacht weil er soviel arbeitet. ich will nicht das mir das gleiche passiert

1
@BaNicke

Dann sollte die Freundin von deinen Freund sich mal überlegen, was passieren würde wenn er einfach nicht mehr arbeiten gehen würde.

0
@ich500

wenn er einfach nicht mehr arbeiten gehen würde.

Das ist doch Unsinn, darum geht es überhaupt nicht, sondern um das "Zu-viel-arbeiten"!

Wenn der Arbeitgeber Überstunden ohne dazu berechtigende dringende betriebliche Notwendigkeit oder zu spät (außer in tatsächlichen Notfällen) anordnet, dann muss der Arbeitgeber diese Überstunden auch nicht leisten!

1

Was möchtest Du wissen?