Darf der Arbeitgeber seine Mitarbeiter zu einem Quiz verpflichten?

6 Antworten

Kann man nicht sagen ohne den Inhalt des Quiz zu kennen und welche Daten verarbeitet werden.

Wenn es um ein Quiz geht wo der Kenntnisstand bezüglich Arbeitsschutz, Datenschutz oder einer ISO-Zertifizierung abgefragt wird, dann kann der Arbeitgeber die Teilnahme durchaus von allen verlangen.

Wenn es nur um ein Gewinnspiel geht wo persönliche Daten abgefragt werden, die der AG sonst nicht abfragen kann, dann kann man die Teilnahme verweigern.

In dem Quiz werden nur generelle Fragen über die Firma gestellt, z.B. mit wem gerade Kooperationen laufen, welches neue Produkt vor kurzem auf dem Markt erschienen ist oder was ein bestimmtes Produkt ausmacht.

0

Grundsätzlich gibts zwei Dinge:
- man sollte es sich nicht mit dem Arbeitgeber verschätzen und
- grundsätzlich kann man fast alles als "Ausbildungsrelevant" hinstellen
(Selbst sowas wie Hof fegen: Außenwirkung, Arbeitsplatzpflege etc.)

In deinem akutem Fall und je nach Art des Quizes: der Betrieb möchte deinen Wissensstand überprüfen oder es ist eine Teambuildingmaßnahme.

Und wenn du meinst das quiz ist nichts für dich und du hast besseres zu tun: Sprich es VORHER mit deinem vorgesetzten ab, und handle nicht einfach in Eigenregie.

0

Mit dem, was Du zum Inhalt des Quizz hinterhergeschickt hast, ist das durchaus etwas, was Dir

 für meine Ausbildung bringen bzw. die mich in meinem Beruf weiterbilden
 Da ich weit aus besseres auf der Arbeit zutun habe

Hast Du hoffentlich nicht Deinem Chef so gesagt. Sonst würde er wissen, was Du von seinen Maßnahmen hältst, die Azubis über die Firma zu informieren, in der sie ihr Geld verdienen.

Der Arbeitgeber kann immer argumentieren, dass es etwas für deine Ausbildung bringt, von daher einfach machen. Außerdem solltest du es dir nicht mit deinem Chef verscherzen.

Im keinem Arbeits- und Ausbildungsvertrag ist die Tätigkeit bis in die letzte kommastelle geregelt. Das Quiz kann ein Mittel der betrieblichen unterweisung sein

Woher ich das weiß:Beruf – Beratung in beruflichen Fragen

Was möchtest Du wissen?