Darf der Arbeitgeber reagieren, wenn ein Mitarbeiter zu oft krank ist?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist der Arbeitgeber berechtigt einem Mitarbeiter krankheitsbedingt zu kündigen. Der Arbeitgeber kann auch kündigen, währenddem der Arbeitnehmer krankgeschrieben ist.

Wie oft der Mitarbeiter krank sein darf, kann nicht pauschal beantwortet werden, denn es hängt auch davon ab, wie lange der Arbeitnehmer schon in der Firma ist.

Will der Arbeitgeber eine Chance haben eine krankheitsbedingte Kündigung durchzusetzen, muss der Arbeitnehmer

  • deutlich über dem Durchschnitt fehlen,

  • sehr häufige Kurzerkrankungen haben,

  • eine negative gesundheitliche Prognose gestellt werden können

Eine krankheitsbedingte Kündigung ist im Regelfall nur schwer durchzusetzen, deshalb lohnt sich im Regelfall Kündigungsschutzklage einzureichen.

Hier ein sehr hilfreicher Link zum Thema:

http://www.hensche.de/RechtsanwaltArbeitsrechtHandbuchKuendigungKrankheitsbedingt.html

P. K.

46

Ergaenzend zu dieser natuerlich voellig richtigen Antwort (wie von Peter Kleinsorge auch nicht anders zu erwarten) sei noch darauf hingewiesen, dass in Kleinbetrieben mit nicht mehr als 10 Vollzeitbeschaeftigten kein Kuendigungsschutz besteht und dort somit auch der Arbeitgeber jederzeit ordentlich und unter Einhaltung der Kuendigungsfrist kuendigen kann. In dem Fall eruebrigt sich dann auch die Frage nach der Durchsetzbarkeit einer krankheitsbedingten Kuendigung weil der Kuendigungsgrund ja niemanden gegenueber angegeben werden muss.

0

Das hängt sehr von den Bedingungen des Betriebes ab. Sobald der Chef den Arbeitsrichter davon überzeugen kann, das der MA nicht mehr tragbar ist, kann die Kündigung durchkommen.

dann muss die Krankheit schon sehr lange Wochen da sein.Außerdem muss der Arbeitgeber darlegen,dass diese Stelle besetzt werden muss.Es ist ein zweischneidiges Schwert,da sollte man sich besser bei kompetenten Personen erkundigen.

30

Nach sechs Wochen zahlt der Arbeitgeber ja gar nicht mehr für den Kranken. Ab dem 43. Tag zahlt die Krankenkasse das Krankentagegeld.

Gefährlicher sind viele kurze Krankheitphasen, oder die "Experten", die jeweils am 42. Tag kurz 'reinschauen und dann wieder krank sind..

0

Was möchtest Du wissen?