Darf der Arbeitgeber mir bei 40Stunden Vertrag vorschreiben weniger zu arbeiten in der Woche, damit ich Samstag arbeiten kann trotz 5 Tage Woche?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn im Arbeitsvertrag eine 5-Tage-Woche vereinbart ist, darf der AG Dich nicht zu einer regelmäßigen 6-Tage-Woche "verdonnern".

Wenn die Verteilung der Arbeitszeit auf die einzelnen Tage nicht geregelt ist und es auch keinen Betriebsrat gibt der bei der Verteilung der Arbeitszeit mitzureden hat, kann es passieren dass ein AN an verschiedenen Wochentagen unterschiedliche Arbeitszeiten hat.

Solange man sich in den gesetzlich vorgeschriebenen Grenzen bewegt und die arbeitsvertraglichen, tarifvertraglichen (wenn anwendbar) oder durch Betriebsvereinbarung vorgegebenen Bedingungen hält, ist das in Ordnung.

Es geht aber nicht, dass der AG eigenmächtig die Arbeitszeit an den vereinbarten Arbeitstagen kürzt damit der MA am sechsten Tag die restlichen vereinbarten Wochenstunden leisten muss.

Was steht denn genau zur Arbeitszeit und deren Verteilung im Arbeitsvertrag? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist die 5-Tage-Woche denn in deinem Vertrag geregelt? Und hättest du dann dafür an einem anderen Tag frei oder würdest du jeden Tag einfach nur weniger arbeiten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich muss man mehr oder weniger Arbeitsstunden akzeptieren. Allerdings brauchst du einen Ausgleichstag für den Samstag !

Das heisst wenn du Samstag arbeitest, muss dir dein Arbeitgeber einen Ausgleichstag in der Woche gönnen. Allerdings kann er den Tag bestimmen und glaub ich 6 Wochen Zeit.Was steht in deinem Arbeitsvertrag ? Samstag Arbeit ja oder nein? Wieviele Stunden? Wie musst du jetzt arbeiten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Vertrag sollte stehen, von wann bis wann du arbeitest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?