Darf der Arbeitgeber ein unmittelbarre freies Wochenende streichen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hängt nicht davon ab ob es in der Branche so üblich ist sondern was in seinem Arbeitsvertrag steht. Und dort ist wohl das WE mit aufgeführt. Der Chef legt die Arbeitszeiten fest und hat den AN beizeiten informiert.

Die 19 Tage hintereinander arbeiten lassen sich auch mit dem Arbeitszeitgesetz in Einklang bringen. Wenn er im Durchschnitt nicht über 48 Stunden pro Woche kommt und für die Sonntage jeweils einen Ersatzfreien Tag ist das rechtens.

Spontane Überstunden wie Du weiter unten angeführt hast brauch er sich nicht gefallen lassen.

Wenn er nicht mehr krank geschrieben ist, muss er leider arbeiten, wenn er für den Dienstplan eingeteilt wurde. Habe das leider oft genug in der Altenpflege miterlebt. Wenn Personalmangel herrscht, kann man auch aus dem freien Wochenende herausgenommen werden. Wird dort leider häufig gemacht in der Pflege.

aus betrieblichen Gründe itst das zulässig. Er kann fragen ob es zu ändern ist, wenn er Termine hat.

nochmal: seine kollegen sins gesund und es ist Wochenende was soll er da für termine haben. nein, sie begründen es mit: du hattest doch am wochenende frei... das problem an der ganzen sache ist folgende: streichen sie ihm jetzt das WE muss er arbeiten, das wochenende darauf auch und dann nach 19 tagen hat er endlich mal wieder ein wochenende frei das KANN einfach nicht rechtens sein... Das Kann und WILL ich einfach nicht glauben!

0
@Lilith27012008

wenn er vom Arzt krankgeschrieben war hatte er nicht frei und muss es nicht nacharbeiten.

0

Was möchtest Du wissen?